Stadt Ulm - Ulmer Stadtfeste

Navigation und Service

Springe direkt zu:

Ulmer Stadtfeste

Kultur an der Donau, Musik auf dem Festplatz oder Genuss auf dem Münsterplatz - hier finden Sie eine Übersicht der größten, regelmäßig stattfinden Feste.

Vor einem Festzelt, das mit bunten Lichterketten erleuchtet ist, halten sich Menschen im Biergarten auf.

© Stadtarchiv Ulm

Beim Ulmer-Zelt-Festival treten über mehrere Wochen hinweg renommierte Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Musik, Theater, Comedy, Tanz und Varieté auf. Auf dem Festgelände lädt ein stimmungsvoller Biergarten zum Verweilen ein. www.ulmerzelt.de

An beiden Seiten der Donau sind Stände und Zelte aufgebaut, dazwischen schlängen sich Besucherinnen und Besucher hindurch.

© Stadtarchiv Ulm

Alle zwei Jahre lädt das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm zum Internationalen Donaufest ein. Zehn Tage lang herrscht auf beiden Seiten des Donauufers reges Treiben, wenn sich internationale Künstlerinnen und Künstler mit Gästen aus allen Ländern entlang der Donau zusammenfinden. Donaufest

Kabinen eines Riesenrades bewegen sich hoch oben in der Luft.

© Stadtarchiv Ulm

Auf dem Festplatz an der Donau steigt jeden Juli für elf Tage auf einer Fläche von 12.000 Quadratmetern das Ulmer Volksfest. Haupt-Attraktion sind die vielen Fahrgeschäfte rund um Riesenrad, Wasserrutsche und Kettenkarussel. ulmer-volksfest.de

Auf einem kleinen Boot, in dem rund zehn Menschen mit Paddeln sitzen, steht eine Person in einem den ganzen Körper verhüllenden Spatzen-Kostüm.

© Stadtarchiv Ulm

Immer am vorletzten Montag im Juli findet der Schwörmontag samt Nabada statt. Nach der festlichen Rede des Oberbürgermeisters wird die Donau zur Partyzone: Zehntausende säumen die Ufer, wenn unzählige Feierwütige in Schlauchbooten und den karnevalesken Mottoschiffen die Donau "hinunterbaden". Nabada

In der Dunkelheit, die von stimmungsvollen Lichtern durchbrochen wird, sitzen Leute im Freien auf Bierbänken zusammen.

Das Ulmer Weinfest präsentiert sich im August am Fuße des Münsters. Zweieinhalb Wochen wird hier sowohl tagsüber als auch abends für stimmungsvolles Beisammensein gesorgt. www.ulmerweinfest.de

Ein rund 20-köpfiger Chor singt in einem prachtvollen Saal.

© Stadtarchiv Ulm

Die im September stattfindende Kulturnacht Ulm/Neu-Ulm ist ein Muss für jeden Kulturliebhaber und ein außergewöhnliches Erlebnis für jeden, der auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Abendprogramm. Ein einmalig zu kaufendes Eintrittsbändchen berechtigt zum Besuch aller Veranstaltungen. Kulturnacht

Ein mächtiger Weihnachtsbaum auf dem Münsterplatz leuchtet im Dunkeln, drum herum sind Buden aufgebaut.

© Stadtarchiv Ulm

Der Ulmer Weihnachtsmarkt am Fuße des Münsters bietet mit rund 130 Buden ein echtes vorweihnachtliches Erlebnis. Hier gibt es würzige Köstlichkeiten, tolle Handwerksarbeiten, Märchenerzähler und vieles mehr. Beginn ist bereits Ende November. https://ulmer-weihnachtsmarkt.de