Navigation und Service

Springe direkt zu:
Foto von 2 Rollstuhlfahrern beim Basketball

Menschen mit Behinderung

Einladung ins Kino

Am Mittwoch, den 15.05. um 19 Uhr zeigt das Obscura Kino (Schillerstr. 1 in 89077 Ulm): DIE KINDER DER UTOPIE Regie, Drehbuch, Produktion: Hubertus Siegert Kamera: Thomas Schneider, Marcus Winterbauer, Frank Marten Pfeiffer, Michel Links Deutschland 2019, 82 Min. Bei dem exklusiven Kino-Ereignis am 15. Mai wird DIE KINDER DER UTOPIE in Form eines bundesweiten Aktionsabends in mehr als 100...

Weiter

Betroffenenvertreter für den Inklusionsbeirat gesucht

Mit der Kommunalwahl am 26.05.2019 endet auch die Amtsperiode des Inklusionsbeirats. An der nächsten Sitzung im Oktober wird er sich dann neu konstituieren. In der letzten Sitzung am 26.03.2019 wurde vereinbart, dass eine Vorschlagsliste erstellt wird, die dann vom Gemeinderat in seiner konstituierenden Sitzung beschlossen wird. Dazu können Vorschläge eingereicht werden, Sie...

Weiter

Herzlich Willkommen!

Menschen mit Behinderungen sind ein selbstverständlicher Teil der Ulmer Bürgerschaft. Im Stadtgebiet leben rund 9.500 Menschen mit Schwerbehinderung. Genauso selbstverständlich sind uns Besucherinnen und Besucher mit Behinderung willkommen. Um den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderung gerechter zu werden, haben wir in diesem Bereich unserer Website alle notwendigen Informationen gebündelt. Hier untenstehend finden Sie aktuelle Meldungen rund ums Thema "Inklusion".

Kommunaler Aktionsplan "ulm inklusiv"

Der kommunale Aktionsplan "ulm inklusiv" wurde nach anderthalbjähriger Erarbeitung und und größtmöglicher Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen als Experten in eigener Sache am 10.10.2018 vom Gemeinderat Ulm einstimmig verabschiedet. Die Druckfassung (einschließlich der Version in einfacher Sprache) kann beim Inklusionsbeauftragten der Stadt Ulm bezogen werden. Sie...

Weiter

Meldung vom 2.4.2018: Befragung "ulm inklusiv" wird ausgewertet

Im Rahmen des kommunalen Aktionsplans "ulm inklusiv" wurde im Frühjahr eine schriftliche Befragung aller Menschen mit Behinderung (im Sinne des Schwerbehindertengesetztes) durchgeführt. Insgesamt wurden rund 9.500 Fragebögen versandt. Der Rücklauf liegt bei knapp 2.500 Fragebögen und hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Daher dauert die Auswertung der...

Weiter