Navigation und Service

Springe direkt zu:

U3-Zertifizierung

Qualität braucht Qualifizierung

Erzieher und Kind frühstücken und schauen in die Kamera

Dies ist das Leitmotiv der Stadt Ulm für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen.

Neben dem quantitativen Ausbau der Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren legt die Stadt Ulm großen Wert auf eine qualitativ gute Betreuung der Kinder.

Allen pädagogischen Fachkräften, die sich für die Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren weiter qualifizieren möchten, bietet die Stadt Ulm in Kooperation mit dem ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen eine Qualifizierung mit Zertifikat an (Qu3zert). 

Die vom ZNL zertifizierten Fortbildungen ermöglichen es den Fachkräften fachlich auf dem aktuellen Stand zu sein. Das Wissen um neue Erkenntnisse und pädagogische Konzepte ist die eine Seite der Qualitätsmedaille. Die andere Seite ist die praktische Umsetzung des Gehörten, Gelesenen und Diskutierten. Beides wird im Rahmen der Qualifizierung mit Zertifikat zusammengeführt.

Die pädagogischen Fachkräfte werden darin unterstützt, ihre eigenen Lernprozesse zu gestalten, zu reflektieren und somit die eigenen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Das in Fortbildungen erworbene Wissen und Verstehen wird in der praktischen Arbeit erprobt und die Nachhaltigkeit in der praktischen Arbeit gesichert.

Sie haben Interesse an der Zertifizierung?

Alle pädagogischen Fachkräfte in Ulmer Kindertageseinrichtungen sowie in der Tagespflege tätigen Fachkräfte sind eingeladen, das Zertifikat für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter 3 Jahren zu erwerben.

Die Qualifizierung mit Zertifikat wird von der Stadt Ulm finanziert. Sie ist für alle pädagogischen Fachkräfte trägerübergreifend aus allen Einrichtungen in Ulm sowie alle in der Tagespflege in Ulm tätigen Fachkräfte kostenlos.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Elisabeth Sailer-Glaser (Abteilung KITA).

Hier ist die Adresse für Ihre schriftliche Anmeldung:

Für die Träger der Kindertageseinrichtungen ist die Qualifizierung ein Beitrag zur Personalentwicklung und eine Hilfe zur Profilbildung der Einrichtung.

  • Erweiterung der pädagogischen Kompetenz
  • Transfer der Fortbildungsinhalte in die pädagogische Praxis
  • Weiterentwicklung des pädagogischen Handelns und das bewusstere Gestalten von Bildungssituationen für Kinder