Navigation und Service

Springe direkt zu:

Zukunftsstadt Ulm: TV-Moderatorin Shary Reeves ist Stargast im Roxy

Shary Reeves spricht zur Auftaktveranstaltung Zukunftsstadt im Roxy am 1.10.2019
Shary Reeves, vielen bekannt als Moderatorin der KIKA-Sendung »Wissen macht Ah!«, ist zu Gast bei der Auftaktveranstaltung der »Zukunftsstadt Ulm«. Sie zeigt, wie wir uns eine nachhaltig geprägte Stadt in der Zukunft vorstellen können und wie sich jeder Einzelne aktiv einbringen kann. Unter dem Motto »Sensorik zum Anfassen« zeigen die Projektpartner der »Zukunftsstadt Ulm« digitale Exponate zum Bestaunen und Ausprobieren. Das Projekt „Zukunftsstadt“ wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weiter

Auftakt für die "Modellprojekte Smart Cities"

Sabine Meigel, Horst Seefhofer und Gunter Czisch mit der Förderurkunde in seinen Händen.
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat am 3. September Förderurkunden an die Städte vergeben, die sein Ministerium im Juli als "Modellprojekte Smart Cities" ausgewählt hat. Dazu gehört auch Ulm. Oberbürgermeister Gunter Czisch und Sabine Meigel, Leiterin der Digitalen Agenda, nahmen die Urkunde in Berlin entgegen. Die Auftaktveranstaltung war zugleich eine Gelegenheit, sich mit den anderen ausgewählten Kommunen auszutauschen. Weiter

Ulm wird als "Smart City" gefördert

Der Turm des Ulmer Münsters ragt zwischen Hausdächern empor.
Die Stadt Ulm ist als eine von drei Großstädten als Modellprojekt der "Smart Cities" ausgewählt worden. Dies hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) am 10. Juli 2019 bekanntgegeben. Die Projekte sollen beispielhaft erproben, wie Digitalisierung nachhaltig und intelligent gestaltet werden kann. Von den Erfahrungen und Erkenntnissen sollen dann möglichst viele deutsche Kommunen profitieren. Ulm erhält dafür knapp 8 Millionen € vom BMI. Weiter

Innovationswettbewerb (Open Call) zu Aufbau Schaugarten mit LoRaWAN-fähigen Sensoren

Aufgabe im Innovationswettbewerb ist der Aufbau und Betrieb eines Schaugartens in Ulm am Weinhof, in dem die Bevölkerung verschiedene LoRaWAN-fähigen Sensoren und Aktoren anschauen kann. Funktionsweise und Ergebnisse der Messungen sollen dort in die Bürgerschaft transportiert werden. Eingang der schriftlichen Bewerbung bis spätestens 31.07.2019. Zu den Ausschreibungsunterlagen... Weiter

OpenBike - Entwicklung von Open-Source-Software für Fahrradverleihsysteme. Beschäftigte der Stadtverwaltung als wertvolle Feedbackgeber vorgesehen

In einem 15-monatigen Projekt entwickelt die Stadt Ulm eine Open-Source-Software für Fahrradverleihsysteme, die nach Abschluss des Projekts allen Interessenten, insbesondere Kommunen und kleinen Betrieben, frei zur Verfügung stehen soll. Getestet wird die Software gemeinsam mit den Beschäftigten der Stadt Ulm anhand eines Testfahrradpools. Weiter

Lust auf ein FSJ digital? Dann unterstütze uns im Verschwörhaus!

Das Verschwörhaus ist jetzt ganz offiziell eine Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr! Unterstütze uns bei einem regelmäßigen Jugend hackt Lab, den Maker-Mondays, lerne wie das Videolivestreaming bei einer Veranstaltung funktioniert, wie man die 3D-Drucker und den Lasercutter bedient und wie der Organisationsalltag im Verschwörhaus aussieht. Die Bewerbung läuft über den Internationalen Bund. Weiter

Innovation Conference | 15. Mai 2019 | HfG Ulm

Logo Inovation Conference
Zum Abschluss des Donauraumprojektes DA-SPACE bietet die Innovation Conference interessante Vorträge und offene Diskussionen rund um das Thema Open Innovation und Entrepreneurship. Herr Oberbürgermeister Gunter Czisch führt in die Veranstaltung ein... Weiter

Vom Online-Wochenmarkt bis hin zur intelligenten Straßenlampe

Neues erfahren, Kontakte knüpfen, sich austauschen und Anregungen für die Zukunft sammeln. Dies alles konnte man am Freitag, den 26. April, im Gemeindezentrum der Eselberger Lukaskirche tun. Die Ideenwerkstatt der Stadt Ulm war zugleich der Startschuss der Onlinebeteiligung zu Umsetzungsideen für das Projekt „Digitale Zukunftskommune@bw“, die bis 10. Mai läuft. Im... Weiter