Stadt Ulm - Partner

Navigation und Service

Springe direkt zu:

Partner

Projektentwicklungsgesellschaft (PEG)

Bild des Stadtregals in Söflingen. Eines Projektes der PEG

© PEG

Um die Voraussetzungen für diese Synergieeffekte zu verbessern gründete die Stadt Ulm 1997 die Projektentwicklungsgesellschaft (PEG), die Firmen bei der Ansiedlung in den beiden Science Parks berät und unterstützt. Die PEG berät Firmen bei eigenen Bauvorhaben, bei der Verlagerung des Unternehmensstandorts nach Ulm und bei der Verwertung nicht mehr notwendiger Betriebsgrundstücke, insbesondere zur Finanzierung neuer Produktionsstätten.
 
Projektentwicklungsgesellschaft Ulm mbH
Schillerstraße 18
89077 Ulm
Telefon: 0731 / 8 00 16 - 0
Fax: 0731 / 8 00 16 - 22
E-mail: info@peg-ulm.de

Zum 1.1.2000 wurde der Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm als grenzüberschreitende Wirtschaftsförderungseinrichtung ins Leben gerufen. Kernaufgaben des Verbandes sind beispielsweise die Grundstücksvermittlung und -vergabe, die Standortentwicklung und Wirtschaftsförderung aus einer Hand, die Unterstützung bei Verlagerungen oder die gemeinsame Bestandspflege und das gemeinsame Standortmarketing. In der Zukunft wird der SUN die in der Wissenschaftsstadt vertretenen Firmen auf der Suche nach hochqualifizierten Personal tatkräftig unterstützen.
 
Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm
Augsburgerstr. 15
89231 Neu-Ulm
Tel/Fax: 0731/725-6262 bzw. 0731/725-6261

Die Innovationsregion Ulm zählt zu den wirtschaftlich dynamischsten und gründungsaktivsten Regionen in Deutschland. Hier sind die Standortvorteile von Bayern und Baden Württemberg vereint. Als "Dreh- und Angelpunkt" am Autobahnkreuz A7/A8 liegt die Innovationsregion Ulm im Süden Deutschlands verkehrsgünstig auf der Entwicklungsachse Stuttgart - München. Der Flughafen Memmingerberg ist in 30 Minuten erreichbar. Auch die Airports in Stuttgart, Friedrichshafen und München liegen in Reichweite. Bahnreisende nutzen die schnellen ICE- und TGV-Verbindungen.
Auf baden-württembergischer gehören die Stadt Ulm und der Alb-Donau-Kreis zur Innovationsregion, auf bayerischer Seite die Stadt Neu-Ulm und der Landkreis Neu-Ulm. Diese vier Gebietskörperschaften sind zusammen mit der IHK Ulm auch die Gründungsmitglieder des Vereins zur Förderung der Innovationsregion Ulm – Spitze im Süden e.V.
Insgesamt umfasst die Region 75 Städte und Gemeinden mit ca. 500.000 Einwohnern.
 
Innovationsregion Ulm
Olgastr. 101
89073 Ulm
fon: +49 (0) 731/173-191
fax: +49 (0) 731/173-291
email:info@innovationsregion-ulm.de

Die Handwerkskammer Ulm ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, ein modernes Dienstleistungsunternehmen. Derzeit beschäftigt sie rund 130 Mitarbeiter, Menschen mit unterschiedlichsten Aufgaben. Die Kammer hat ihre Hauptverwaltung im Zentrum von Ulm, sie vertritt über 17.000 Unternehmen des Handwerks, in denen mehr als 100.000 Menschen Arbeit finden. Vom Augenoptiker bis zum Zimmermann umfasst die Betreuung der Handwerkskammer 151 interessante und innovative Berufe.
Sie begleitet die Jugendlichen von der Erstausbildung bis zu der Selbständigkeit. Als direkter Ansprechpartner für die Handwerksbetriebe stehen die Berater der Handwerkskammer Ulm bei allen wirtschaftsrelevanten, technischen und rechtlichen Fragen mit Rat und Tat zur Verfügung.
Neben dieser individuellen Unterstützungstätigkeit vertritt die Handwerkskammer die Gesamtinteressen des Handwerks gegenüber den Gemeinden, Städten, Kreisen, Regierungspräsidien und der Landes- und Bundesregierung.
 
Handwerkskammer Ulm
Olgastr. 72
89073 Ulm
Tel: 0731-1425-0
Fax: 0731-1425-500
eMail:info@hk-ulm.de

Der Wirtschaftsraum Ulm/Neu-Ulm hat sich zu einem beliebten Standort für Unternehmen der unterschiedlichen Branchen entwickelt. Die TFU richtet ihr Augenmerk besonders auf innovative Unternehmensgründungen, denn deren Gründer haben gegenüber konventionellen Existenzgründern besondere Nachteile:
  • höherer Kapitalbedarf für Investitionen in Produktions- und Forschungsmittel
  • geringere Gewinnchancen in der Anfangsphase durch längere F+E -Vorlaufzeiten
  • innovative Unternehmensgründer kommen häufig aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen, oft verfügen sie über wenig Eigenkapital und wenig Unternehmenserfahrung
Das Ziel in der Region ist es, diese Nachteile auszugleichen und so junge, innovative Unternehmen und Unternehmensgründer zu fördern und zu unterstützen durch:
  • Information, Beratung, Betreuung
  • Bereitstellung bedarfsgerechter Räume für Büro- und Laboraktivitäten
  • Gemeinschaftliche Nutzung von Dienstleistungen und Einrichtungen
  • Bereitstellung spezifischer Laboreinrichtungen für Biotechnologie- Unternehmen
TFU – TechnologieFörderungsUnternehmen GmbH
Sedanstraße 14
89077 Ulm
Tel: +49 (731) 98588-0
E-Mail: info@tfu.de