Navigation und Service

Springe direkt zu:
Sängerin auf der Bühne des Ulmer Zelts

Schließung der städtischen Kultureinrichtungen bis 7. März 2021

Die Corona-Pandemie stellt uns noch immer in vielen Lebensbereichen vor große Herausforderungen. Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns bleiben auch die städtischen Kultureinrichtungen bis 7. März geschlossen. Die Stadtbibliothek bietet weiterhin einen Abholservice an und in der Musikschule findet teilweise Onlineunterricht statt. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den Websites der Kultureinrichtungen:
museumulm.de
stadthaus.ulm.de
stadtbibliothek.ulm.de
musikschule.ulm.de
stadtarchiv.ulm.de

Themenjahr "75 Jahre Demokratie in Ulm"

Fünf Jungen zerkleinern Steinbrocken auf dem Platz vor einem zerbombten Haus.

2021 steht Ulm ganz im Zeichen der Demokratie: Zum 75. Jahrestag der ersten Gemeinderatswahl nach Krieg und Zerstörung begeht die Stadt Ulm dieses Jubiläum mit einem Themenjahr unter dem Titel "Zuhören. Mitreden. Gestalten. 75 Jahre Demokratie in Ulm". Zahlreiche städtische und nicht-städtische Akteure bringen sich darin mit unterschiedlichen Aktionen, Programmpunkten und Bildungsangeboten ein. Weiter

Ein Woodstock der Ideen - Joseph Beuys, Achberg und der deutsche Süden

Künstler Joseph Beuys

Anlässlich des 100. Geburtstagsjubiläums von Joseph Beuys im Jahr 2021 widmen das Museum Ulm und die Kunsthalle Vogelmann Heilbronn (27. Juli bis 07. November 2021) dem Jahrhundertkünstler ein gemeinsames Ausstellungsprojekt. Dabei steht Joseph Beuys nicht nur als herausragende Künstlerpersönlichkeit, sondern vornehmlich auch als politische Person im Fokus sowie seine... Weiter

Fensterausstellung: The Road To Ulm

Amerika um 1900. Im unberührten Clear Creek Valley hält der technische Fortschritt Einzug, die Eisenbahn wird verlegt. In der Weite des Westens sprießt ein Städtchen namens Ulm wie aus dem Nichts aus dem Boden. Das war die Boom-Periode von Sheridan County; Menschen kamen zuhauf, und sie gingen bald wieder - bis zum heutigen Tage. Geblieben sind knapp 2500 Bewohner, vier pro... Weiter

Lois Hechenblaikner – Alpenglühn

Mit der Veröffentlichung seines im renommierten Steidl Verlag erschienen Bildbandes „Ischgl“ im vergangenen Sommer sorgte Lois Hechenblaikner (*1958) für großes internationales Medienaufsehen. Bereits seit Mitte der 1990er Jahre beschäftigt sich der aus Alpbachtal in Tirol stammende Fotograf mit den Auswirkungen des Massentourismus auf seine Heimat. Gerade Ischgl... Weiter