Navigation und Service

Springe direkt zu:

Förderpreis Junge Ulmer Kunst

Preisträger Gruppenbild

© Nadja Wollinsky, Stadt Ulm

Bürgermeisterin Iris Mann und Preisträger (von links) Malte Höfig, Nicolette Pustelnik, Sabine Wieluch, Jonas Vögele, Erik Kasenow, Matthis Vögele

Die Preisträger /-innen stehen fest. Die festiche Preisverleihung fand am 8. November 2019, um 19.00 Uhr im Stadthaus Ulm statt.

Ausgezeichnet wurden 2019:

Sabine Wieluch (Sparte Bildende Kunst)
Malte Höfig (Klassische Musik)
Moltke und Mörike (Populäre Musik)
Nicolette Pustelnik (Film)

Was ist der Förderpreis Junge Ulmer Kunst?

Die Stadt Ulm schreibt im zweijährigen Turnus einen Förderpreis für junge Ulmer Künstlerinnen und Künstler aus. Der Preis ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 12.000 € dotiert, die jeweilige Einzelzuwendung beträgt 2.000 €. Schwerpunktmäßig sollen Nachwuchskünstlerinnen und -künstler gefördert werden, die sich an der Schnittstelle ihres Werdegangs, d. h. in einer künstlerischen Ausbildung befinden oder die am Übergang in eine künstlerische Berufstätigkeit stehen.

Der Preis wird in folgenden Sparten ausgeschrieben:
Literatur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Klassische Musik, Populäre Musik und Film.
Über die Vergabe der Förderpreise entscheidet jeweils eine spartenbezogene Jury, der überregional anerkannte Fachleute der jeweiligen Sparte angehören.

Wer kann sich bewerben?


Eingeladen zur Bewerbung sind alle Künstlerinnen und Künstler, die zum Bewerbungszeitpunkt nicht älter als 30 Jahre sind, deren Geburts- oder Wohnort Ulm ist oder deren künstlerisches Betätigungsfeld überwiegend in Ulm liegt. Interdisziplinär arbeitende Künstler*innen können sich ebenfalls bewerben und werden gebeten, sich einer Sparte zuzuordnen. Der nächste Bewerbungszeitraum startet im Frühjahr 2021. Vorher werden keine Bewebungen angenommen.


Alle wichtigen Infos für eine Bewerbung findest Du unter Bewerbung.