Navigation und Service

Springe direkt zu:
Gedanken, die sich ein junger Mensch macht, ehe er an Freiwilligendienste denkt

Freiwilligendienste

Freiwilliges soziales Jahr (FSJ)

FSJlerin mit Senioren

Freiwilligendienste, wie das freiwillige soziale Jahr (FSJ) werden von Personen im Alter von 16 bis 27 Jahren in der Regel zwischen der Schulzeit und der Ausbildung absolviert. Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate und beginnt am 1. August oder 1. September. Auch in der Stadtverwaltung Ulm gibt es FSJ-Stellen: in der Schulsozialarbeit, Ulmer Jugendhäusern, Ulmer Kindertagesstätten und im Generationentreff.

Weiter

Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)

Jugendliche Frau in einer Wiese bei einem ökologischen Jahr

Ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bietet die Möglichkeit, sich für die Umwelt zu engagieren, das Wissen über ökologische Zusammenhänge zu erweitern, ein Jahr in der freien Natur zu arbeiten oder etwas über Berufe im ökologischen Bereich zu erfahren. Das Freiwillige Ökologische Jahr besteht aus der praktischen Tätigkeit an einer Einsatzstelle und 25 Seminartagen. 

Weiter

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Bufdi hilft Kindern in einem Ulmer Kindergarten

Alle Bürgerinnen und Bürger, die ihre Pflichtschulzeit absolviert haben, können Bundesfreiwilligendienst (BFD) machen: Junge Menschen nach der Schule, Menschen in mittleren Jahren und Seniorinnen und Senioren. Die Regeldauer sind 12 Monate. Auch bei der Stadtverwaltung gibt es Einsatzstellen, v.a. in Kindergärten, Jugendhäusern und im Generationentreff.

Weiter

Freiwilligendienst aller Generationen (FdaG)

Freiwillige mit 2 Seniorinnen und deren selbst gemalten Bildern

Der Freiwilligendienst aller Generationen bietet Menschen aller Altersgruppen die Möglichkeit innerhalb der Stadtverwaltung bürgerschaftlich engagiert tätig zu sein. Derzeit gibt es Einsatzstellen bei den Ulmer Jugendhäusern, dem Bürgertreff Böfingen, im Ulmer Archiv sowie Stellen im Altenpflegeheim Wiblingen.

Weiter