Navigation und Service

Springe direkt zu:

Vollzeitpflege - ein Pflegekind vermitteln

Beschreibung

Die Aufnahme eines Pflegekindes bedeutet sowohl für die Pflegefamilie als auch für das Pflegekind einschneidende Veränderungen und sollte deshalb wohl bedacht sein.

Ein Kontakt zwischen der Pflegefamilie und der Herkunftsfamilie ist besonders für das Pflegekind von großer Bedeutung.

Sowohl den Pflegeeltern als auch den Kindern selbst muss klar sein, dass die Aufnahme eines Kindes in die Pflegefamilie auf freiwilliger Basis geschieht. Pflegeeltern sollten gegebenenfalls den Mut aufbringen und erklären, dass sie sich mit diesem Kind ein gemeinsames Leben nicht vorstellen können. Solche Einstellungen drücken etwas über die Stärken und Schwächen von Pflegeeltern aus und be(ver)urteilen das Kind nicht.

Zuständige Stelle
Landratsamt Alb-Donau-Kreis
Schillerstraße 30
89077 Ulm

E-Mail senden
Sozialraum Weststadt / Söflingen
Moltkestraße 20
89077 Ulm

Sozialraum Mitte / Ost
Grüner Hof 5
89073 Ulm

Sozialraum Wiblingen
Buchauer Straße 8 - 10
89079 Ulm

Erstanlaufstelle Wiblingen
Buchauer Straße 8 - 10
89079 Ulm