Stadt Ulm - Ausbau der Fernwärme

Navigation und Service

Springe direkt zu:

Ausbau der Fernwärme

Fernwärmeleitungen

© WestPic, www.stock.adobe.com

Durch die Nutzung von Energie aus Müll, Biomasse und Biogas beträgt der Anteil regenerativer Brennstoffe an der Wärmeerzeugung bei der Fernwärme Ulm (FUG) deutlich über 60 % – und erfüllt damit alle Anforderungen des EEWärmeG 2011. Aktuelle Maßnahmen zum Ausbau der Fernwärme umfassen:

  • die Umstellung des Dampfnetzes auf ein Heißwassernetz
  • Pläne für einen weiteren Wärmespeicher von 10 000 m3 in der Magirusstraße
  • Neubaugebiete „Am Weinberg“ und weitere, die sich für eine Verdichtung des Versorgungsnetzes anbieten
  • einen Ausbau am „Alten Eselsberg“, im Wengenviertel, Donautral und Dichterviertel, am Kuhberg, im Sciencepark II und III sowie bei den Sedelhöfe