Navigation und Service

Springe direkt zu:

Sportveranstaltungen

Kugelstoßen auf Münsterplatz

© Stadt Ulm/Stadtarchiv

Fester Bestandteil des sportlichen Jahresverlaufs in Ulm sind besondere Großveranstaltungen, welche die Sport- und Kulturlandschaft bereichern. Der jährlich stattfindende Einstein-Marathon lockt über 15.000 Läuferinnen und Läufer an und bietet den zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern ein Laufevent auf höchstem Niveau. Des Weiteren ist Ulm immer wieder Austragungsort von U19-U16 Fußballländerspielen und Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Aktiven und Jugend.

Frauen beim Frauenlauf in der Friedrichsau.

© Stadt Ulm , Abteilung Bildung und Sport

Der Frauenlauf in Ulm ist keine gewöhnliche Laufveranstaltung, sondern ein Sommerlauffest der etwas anderen Art. Dabei geht es nicht um schnelle Zeiten und den Wettkampf, sondern ums Runden sammeln. Pro gelaufener Runde bekommen die Teilnehmerinnen im Ziel ein Glas Prosecco oder ein alkoholfreies Getränk. Die Frauen verbringen mit ihren Freundinnen, Kolleginnen und Mitläuferinnen einen tollen Sommerabend mit jeder Menge Spaß. Der Frauenlauf findet dieses Jahr am Freitag, den 08. Juli 2022 statt.

Mehr Infos unter: ulmer-frauenlauf.de

Stabhochsprung im Donaustadion_Pano

© Stadt Ulm , Abteilung Bildung und Sport

Vom 15.07.2022 bis 17.07.2022 ist das Ulmer Donaustadion zum wiederholten Male Austragungsort der Deutschen Jugendmeisterschaften in der Leichtathletik U20 / U18.
Über drei Veranstaltungstage verteilt wird mit rund 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gerechnet. Es werden in allen Leichtathletikdisziplinen Wettkämpfe ausgetragen. Die nationalen Leichtathletik-Größen von morgen kämpfen um deutsche Meistertitel sowie die Qualifikation für die U20-WM in Kolumbien. 

Die Wettkämpfe starten am Freitag, 15.07.2022 gegen 15:30 Uhr und am Samstag, 16.07.2022 und Sonntag, 17.07.2022 jeweils um 10 Uhr.
Wettkampfende wird am Freitag, 16.07.2022 und Samstag, 17.07.2022 gegen 21 Uhr sein; am Sonntag, 17.07.2022 enden die Wettkämpfe bereits gegen 17 Uhr.

Es können vorab Eintrittskarten unter www.ticketmaster.de erworben werden - sowohl für einzelne Tage als auch für die gesamte dreitägige Veranstaltung. Tickets sind aber auch nach wie vor an der Tageskasse am Donaustadion erhältlich. Die Kosten für eine Tageskarte liegen bei 10 € (ermäßigt: 7 €), für eine Dauerkarte bei 20 € (ermäßigt: 10 €).

Die Athletinnen und Athleten freuen sich über ein volles Stadion mit vielen Zuschauerinnen und Zuschauer, die sie bei ihren Wettkämpfen anfeuern und unterstützen.

Aufruf Europäische Woche des Sports.

© Turngau Ulm

Der Turngau Ulm, das Europe Direct Zentrum im Donaubüro Ulm/Neu-Ulm, die Junge Europäer (JEF) in Ulm und die Stadt Ulm stellen vor Ort in Ulm, zusätzlich zum Deutschen Turnerbund, ein Dach für die Europäische Woche des Sports zur Verfügung. Sie sammeln die sportlichen Angebote der Sportvereine in Ulm und um Ulm herum und bewerben diese. Das Ziel ist, so viele Menschen wie möglich in Bewegung zu bringen und ein Zeichen für mehr Sport und Bewegung setzen. Egal ob Mitglied in einem Sportverein oder nicht!

Sportvereine aus der Region können bis zum 11. Juli 2022 ihre Veranstaltungen (Datum, Ort, Zeit, Schnupperangebot) an Herrn Weber vom Turngau Ulm melden: geschaeftsstelle@turngau-ulm.de

Die Europäische Woche des Sports ist eine Kampagne der Europäischen Kommission, die das Ziel hat die Menschen in Europa für einen aktiveren Lebensstil zu begeistern. Sie findet jedes Jahr vom 23. bis 30. September mit dem Motto #BeActive statt. Insgesamt nehmen 40 Länder europaweit an der Initiative teil. Der DTB koordiniert die Woche in Deutschland und wird von einem großen Netzwerk unterstützt. Vereine, Studios, Organisationen, Verbände, Unternehmen, Kommunen, Schulen... - alle sind bei der Europäischen Woche des Sports willkommen und können Menschen in Bewegung bringen.

Mehr allgemeine Infos zur Europäischen Woche des Sports unter www.beactive-deutschland.de

 

Die Einstein-Jugendläufe finden jedes Jahr, in der Regel eine Woche vor dem Einstein-Marathon, im Ulmer Donaustadion statt mit rund 6.500 Kindern und Jugendlichen.
Es gibt Strecken von 400 Metern für die Bambinis bis hin zu 2500 Metern für U 16, U 18 und U 20. Einzelanmeldungen sind ebenso möglich wie Anmeldungen über die Schule, KITA oder den Verein.

Dieses Jahr finden die Einstein-Jugendläufe am Samstag, 17. September 2022 statt.

AOK-Vorbereitungstag am Mittwoch, 06.07.2022 im Donaustadion
An diesem Tag wird den Kindern und Jugendlichen alles gezeigt, was für den Termin im September notwendig ist. Es können alle Kindergärten und Schulen teilnehmen. Getränke und ein kleiner Snack stehen nach dem erfolgreichen Training bereit.

Das Training für Kindergartenkinder ist um 09:00 Uhr geplant – aufgeteilt in verschiedene Gruppen.
Das Training für Schülerinnen und Schüler ist um 10:30 Uhr geplant – aufgeteilt in verschiedene Gruppen.

Weitere Infos unter: ulmer-jugendlaeufe.de

Einstein-Marathon Zieleinlauf Münsterplatz.

© SUN Sportmanagement GmbH

Zur diesjährigen 18. Auflage am 25. September 2022 werden über 15.000 Läuferinnen und Läufer erwartet. Der Einstein-Marathon ist eine der größten Laufevents im Süden Deutschlands.

Auf dem Programm stehen neben dem obligatorischen Einstein-Marathon auch eine Halbmarathon-Strecke und Gesundheits- und Freizeitläufe über kürzere Distanzen (10 km bzw. 5 km). Zusätzlich können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch für einen Inline-, Handbike- und Walking-Halbmarathon anmelden. Teil der Veranstaltung sind auch die Kinder- und Jugendläufe, die in der Regel eine Woche vor dem Einstein-Marathon im Ulmer Donaustadion stattfinden.

Das Ziel der Läuferinnen und Läufer ist das Ulmer Donaustadion. Der Münsterplatz wird als Abschnitt der Laufstrecke teil der Veranstaltung sein. Der Start der kurzen Läufe wird auf der Höhe des Maritims sein. Die Strecke führt dann weiter Richtung Stadtmitte, Ziel ist wie bei den langen Läufen das Ulmer Donaustadion.

Etwa 1000 freiwillige Helferinnen und Helfer sorgen an der Strecke, beim Start und im Ziel für die optimale Versorgung der Athletinnen und Athleten. Bands entlang der Strecke bringen Läuferinnen und Läufer und das Publikum so richtig in Schwung.

Ein besonderer Anreiz für Teams beim Einstein-Marathon ist die HENSOLDT-Teamwertung. Dabei steht in erster Linie der Teamgedanke und nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund. Es kommt darauf an, so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie möglich unter einem Namen und damit unter dem Dach eines Teams zu vereinen. Das Team erhält für jedes Teammitglied entsprechend der gelaufenen Strecke, bzw. der gelaufenen Kilometer, Punkte gutgeschrieben, allerdings nur bei Erreichen des Ziels. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt, unabhängig von der Anzahl der Läufer pro Team.

Die Marathonmesse am Vortag der Veranstaltung rundet das Programm am Marathonwochenende ab. Hier werden die Startunterlagen ausgegeben und etwa 30 Aussteller präsentieren ihre Angebote rund um Sport, Gesundheit und Prävention.

Anmeldung und weitere Infos unter einsteinmarathon.de