Stadt Ulm - Gänstorbrücke

Navigation und Service

Springe direkt zu:
Autos, Radfahrer und Fußgänger bewegen sich über die Gänstorbrücke.

Gänstorbrücke: Monitoringsystem mehrfach ausgelöst

Ein Lastkraftwagen fährt über eine Brücke.

Die Gänstorbrücke ist seit 12. August 2019 für LKWs mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen gesperrt. Die erste eingerichtete Höhenbeschränkung wurde so stark beschädigt, dass sie gegen eine massivere Konstruktion ausgetauscht werden musste. Doch auch die durch einen Stahlbalken und mit Abweisern verstärkte Höhenschranke hält die Lenker zu hoher und damit in der Regel auch zu schwerer Fahrzeuge nicht von einer Überfahrt ab. Weiter

Schäden irreparabel - Gänstorbrücke wird abgerissen

Die Gänstorbrücke

Nach umfangreichen Untersuchungen steht nun fest: Die Gänstorbrücke ist irreparabel beschädigt - sie muss abgerissen werden. Nun soll möglichst zeitnah mit der Planung einer neuen Brücke begonnen werden. Mit einer Fertigstellung ist jedoch frühestens 2022, wahrscheinlich eher erst 2024 zu rechnen. Weiter

Daten und Fakten zur Gänstorbrücke

Luftaufname der Gänstorbrücke

Die Gänstorbrücke wurde 1950 erbaut und verbindet die Städte Ulm und Neu-Ulm. Das Bauwerk hat eine Gesamtlänge von 96,10 Metern und eine Breite von 18,60 Metern und wurde als gelenkloser Rahmen ausgeführt. Die Konstruktionshöhe am Scheitel beträgt 1,20 Meter und im Anschlussbereich ca. 4,20 Meter. Die Brücke gehört den Städten Ulm und Neu-Ulm zu... Weiter