Navigation und Service

Springe direkt zu:
Autos, Radfahrer und Fußgänger bewegen sich über die Gänstorbrücke.

Ultraschall-Sensoren prüfen die Gänstorbrücke

Zwei Monteure bohren ein Loch in einen Pfeiler der Gänstorbrücke.

An der Gänstorbrücke kommt jetzt ein neuartiges System zum Einsatz, das per Ultraschall den Zustand des Bauwerks prüft. Am 23. September wurde damit begonnen, die entsprechenden Sensoren im Beton einzubringen. Die Gänstorbrücke wird bereits sehr gut auf Schäden untersucht und aufwändig überwacht, weshalb sie sich für diesen Test eignet. Weiter

So könnte die neue Gänstorbrücke aussehen

Modell der neuen Gänstorbrücke, die Ulm und Neu-Ulm verbindet

Eine Jury hat am 7. Februar 2020 aus verschiedenen Entwürfen ihren Favoriten für die neue Gänstorbrücke ausgewählt. Das Modell zeigt sowohl in seiner schlanken Form als auch in seinem Ingenieursgeist starken Anklang an die bisherige Brücke, die derzeit nur noch einspurig je Richtung befahrbar ist. Weiter

Daten und Fakten zur Gänstorbrücke

Luftaufname der Gänstorbrücke

Die Gänstorbrücke wurde 1950 erbaut und verbindet die Städte Ulm und Neu-Ulm. Das Bauwerk hat eine Gesamtlänge von 96,10 Metern und eine Breite von 18,60 Metern und wurde als gelenkloser Rahmen ausgeführt. Die Konstruktionshöhe am Scheitel beträgt 1,20 Meter und im Anschlussbereich ca. 4,20 Meter. Die Brücke gehört den Städten Ulm und Neu-Ulm zu... Weiter