Navigation und Service

Springe direkt zu:

Schwörmontag 2020 - Nabada findet nicht statt

Montag, 20. Juli

Hunderte Menschen sitzen im Sommer auf dem Weinhof und blicken zum Balkon des Schwörhauses, auf dem der Oberbürgermeister spricht.

Jedes Jahr am vorletzten Montag im Juli feiert Ulm den Schwörmontag. Im Jahr 2020 wird das Fest jedoch anders, als man es bisher kannte. Aufgrund der Corona-Pandemie und der aktuell in Baden-Württemberg geltenden Regelungen findet es nicht im großen Stil statt. Das Nabada fällt aus.

Hunderte Menschen sitzen auf dem Weinhof, auf dem sich eine Blasmusikkapelle platziert hat.

Die Schwörfeier auf dem Weinhof findet statt - allerdings mit stark begrenzter Personenzahl. Neben den Stadträtinnen und Stadträten sind zur Hälfte Bürgerinnen und Bürger dabei. Die Schwörfeier wird ab 11 Uhr live auf www.ulm.de übertragen. Auch im Fernsehen, im Radio und auf den Internetseiten mehrerer lokaler Medien wird sie live übertragen.

Bunte Schlauchbote mit gut gelaunten Menschen treiben auf der Donau.

Das Nabada fällt dieses Jahr leider aus. Die Nutzung der Donau und Iller ist am 20. Juli verboten. Das Ufer wird abgesperrt werden. Wer sich nicht daran hält, kann von Ordnungsamt und Polizei bestraft werden.

Die Schwörfeier wird ab 11 Uhr live auf www.ulm.de übertragen. Auch im Fernsehen, im Radio und auf den Internetseiten mehrerer lokaler Medien wird sie live übertragen. Auf den digitalen Kanälen der Stadt Ulm werden Sie den ganzen Tag über unterhalten.

Die Ausstellung "Schwörmontag - Was zählt", die vom 3. Juli bis 13. September im m25 zu sehen sein wird, beleuchtet auf unterhaltsame Weise die Geschichte des Schwörmontags vom Mittelalter bis heute: Schwörmontag 2020 – Was zählt

Weil das Nabada 2020 abgesagt ist und diesen Schwörmontag keine Themenboote auf der Donau fahren werden, hat die Stadt Ulm einen Wettbewerb ausgerufen. Dabei kann jeder, der Lust hat, sein eigenes Themenboot als Miniaturmodell einreichen. Mit ein bisschen Glück wird es dann in den Räumlichkeiten des m25 am Münsterplatz 25 ausgestellt. Außerdem gibt es etwas zu gewinnen. Die Frist zur Abgabe der Boote am 17. Juli. Alle Infos zur Aktion: Verlängert: Das eigene Nabada-Themenboot als Modell

Der Schwörmontag kennzeichnet Beginn und Ende des politischen Jahres in Ulm. Der Oberbürgermeister legt dabei den Bürgerinnen und Bürgern Rechenschaft ab und schwört zum Abschluss seiner Rede traditionell, "Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein". Mehr über die Geschichte des Schwörmontags.