Navigation und Service

Springe direkt zu:

Bodenrichtwerte

Auszug aus der Bodenrichtwertkarte (verschwommen)

Es ist die Aufgabe des Gutachterausschusses für die Ermittlung von Grundstückswerten, für Transparenz auf dem Grundstücksmarkt zu sorgen. Auf Basis der Kaufpreissammlung sind flächendeckend durchschnittliche Lagewerte für den Boden unter Berücksichtigung des unterschiedlichen Entwicklungszustands zu ermitteln (Bodenrichtwerte). Die Bodenrichtwerte werden alle 2 Jahre (jeweils zum Ende eines geraden Kalenderjahres) ermittelt, veröffentlicht und auch dem Finanzamt mitgeteilt.

Der Gutachterausschuss für die Ermittlung von Grundstückswerten hat die Bodenrichtwerte für den Stadtkreis Ulm zum Stichtag 31.12.2020 ermittelt. Grundlage hierzu findet sich im
§ 196 des Baugesetzbuches in Verbindung mit § 12 der Gutachterausschussverordnung der Landesregierung Baden-Württemberg.

Die aus Kaufvorgängen der Jahre 2019 und 2020 ermittelten Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2020 werden hiermit gemäß § 196 Abs. 3 des Baugesetzbuches öffentlich bekannt gemacht:
Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2020 (0,29 MB, pdf)

 

Auskünfte zu Bodenrichtwerten können telefonisch (unentgeltlich und unverbindlich), oder schriftlich (gegen Gebühr) bei der Geschäftsstelle erfragt werden.

Bei der Geschäftsstelle ist auch die Einsicht in die Bodenrichtwertkarten (bis Stichtag 31.12.2018) möglich.
Ab Herbst 2021 wird die Bodenrichtwertkarte zum Stichtag 31.12.2020 online bereitgestellt.