Navigation und Service

Springe direkt zu:

Unsere Aufgaben

Gespräch Sälzle

Wir sind Kontaktstelle bei allen frauenrelevanten Fragen. Wir informieren und beraten Ulmer Bürgerinnen über ihre Rechte und bieten die Möglichkeit, Anregungen oder Beschwerden jeglicher Art einzubringen.In persönlichen Krisensituationen bieten wir eine Erstberatung an und vermitteln an die entsprechenden Fachstellen weiter. Wir können keine begleitendende Beratung oder Rechtsberatung leisten.

Wir schaffen ein Forum für die kritische und öffentliche Diskussion der „Frauenfrage“ und die besonderen Lebenslagen von Frauen. Informationsveranstaltungen zu folgenden Bereichen: Berufswahl von Mädchen - Frau und Beruf - Frauengesundheit - Frauengeschichte - Gewalt gegen Frauen und Mädchen - Ausländische Frauen und Mädchen - Mädchenarbeit - Beteiligung von Frauen in Politik und Planungsprozessen - Menschenhandel und Zwangsprostitution u.a.

Wir sind die Geschäftsstelle des Ulmer Frauenforums und unterstützen dessen Arbeit. Im Ulmer Frauenforum sind weit über 50 Gruppierungen, Institutionen und engagierte Ulmer Bürgerinnen organisiert, die sich mit frauenpolitischen Themen beschäftigen. Es finden mindestens vier öffentliche Sitzungen im Jahr im Ulmer Rathaus statt. Wir besprechen frauenpolitische Anliegen und bereiten gemeinsame Aktionen vor. Wer Interesse hat, am Frauenforum teilzunehmen, erfährt die Sitzungstermine unter Aktuelles oder telefonisch im Frauenbüro.

Wir initiieren gezielt Projekte oder beteiligen uns an Aktionen zur Verbesserung der aktuellen Situation und der Lebenslagen von Frauen in Ulm.
Projektthemen sind: Infobörse Beruflicher Wiedereinstieg - Equal Pay Day - Frauengesundheit - Gewalt gegen Frauen - Ausländische Frauen und Mädchen - Ulmer Frauengeschichte - Mehr Frauen in den Gemeinderat - Frauenwirtschaftstag - Internationaler Frauentag - Zwangsprostitution und Menschenhandel, u.a.

Das Frauenbüro initiiert Arbeitskreise vor Ort oder arbeitet als Fachreferentin in Gremien mit. Wir sind mit vielfältigen Institutionen, Einrichtungen und politischen Gremien vernetzt, z.B. Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, Ulmer Frauenforum, Arbeitskreis Mädchen, Runder Tisch Häusliche Gewalt, Ulmer Bündnis gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution, stadtinterner Frauenstammtisch, Arbeitskreis des Europäischen Sozialfonds, Family-Net, Netzwerk Frauen, Recht und Würde.