Navigation und Service

Springe direkt zu:

Internationaler Frauentag

Wir setzen Zeichen

Frauentag 2020 Sisters'n Groove

© Sisters'n Groove

Die 8. März-Frauengruppen Ulm sind ein breites Frauenbündnis zahlreicher Frauengruppen, Bildungseinrichtungen und Vereine, die jedes Jahr ein vielfälltiges und buntes Programm rund um den Internationalen Frauentag auf die Beine stellen.

Corona und Frauenfest 2021 - geht das zusammen? Ja! Die 8. März-Frauengruppen Ulm laden alle Frauen ein, online ein großes Frauenfest zu feiern! "Corona hält uns nicht auf, aktiv zu werden und uns auszutauschen" sagt Diana Bayer, Leiterin des Frauenbüros und Mitglied des Vorbereitungsteams. "Wir freuen uns ganz besonders, dass wir die Mitinitiatorin des Care-Manifests Professorin Dr. Uta Meier-Gräwe als Referentin gewinnen konnten und nach Ulm holen!".

In Ihrem Vortrag "Wer sorgt (sich)? Take Care! - Für eine andere Sicht auf Wirtschaftlichkeit in unserer Gesellschaft" wird Meier-Gräwe anschaulich darlegen, warum ohne Sorge und Pflegearbeit nichts läuft und warum wir das heutige globale Wirtschaftssystem vom Kopf auf die Füße stellen müssen. Corona hat deutlich aufgezeigt, wie wichtig und elementar dieser Bereich für das Funktionieren einer Gesellschaft und deren Wirtschaft ist.

Als weiteres Highlight haben wir die Ulmer Kabarettistin Marilies Blume, die uns mit ihrer Sicht auf die Gleichstellung von Mann und Frau unterhalten wird.

Auch online lassen wir uns das Feiern nicht nehmen!

 

Im vergangenen Jahr, am 8. März 2020 stand der Frauentag unter dem Motto "Wir setzen Zeichen" und wir haben uns auf unsere Geschichte, die eigenen Wurzeln und unsere Potentiale besonnen.

Die Historikerin Dr. Marie-Kristin Hauke als Referntin konnten wir für den Hauptvortrag beim großen Frauenfest am 8. März 2020 in der Volkshochschule gewinnen. Sie stellte ihr Buch "Frauen bewegen Ulm - Demokratische Teilhabe von Frauen in Ulm nach 1955" zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor.

Der Impuls für dieses Forschungsprojekt ging vom Internationalen Frauentag 2016 aus, bei dem im Anschluss an einen Vortrag von Dr. Hauke Zeitzeuginnen über die zweite Frauenbewegung in Ulm berichteten. Gemeinderätinnen griffen diesen Impuls auf, um im Gemeinderat einen fraktionsübergreifenden Antrag für die historische Aufarbeitung der modernen Frauengeschichte in Ulm zu stellen. Das Ergebnis ist das 205 Seiten starke Buch "Frauen bewegen Ulm", herausgegeben vom Frauenbüro.


Dr. Hauke führte in die spannende Zeit der zweiten Frauenbewegung in Ulm ein. Es gab viel Bekanntes und viel Überraschendes zu unserer Ulmer Frauengeschichte. Nach einem leckeren Abendessen heitzte uns die Frauenband Sisters'n Groove mit grooviger und tanzbarer Latino-, Soul- und internationale Popmusik aus aller Welt ein.

 

Ablauf:

 

17.00 Uhr    Sektempfang
17.30 Uhr    Begrüßung und anschließend Dr. Marie-Kristin Hauke
                   "Frauen bewegen Ulm"
19.00 Uhr    Imbiss
20.00 Uhr    Musik mit Sisters'n Groove
                    Open End
                            

Eintritt regulär 7 Euro (Solidarisch: 10 Euro; Ermäßigt: 3 Euro)

Am Abend kann das Buch "Frauen bewegen Ulm" für ca. 20 Euro erworben werden.

 

Auch die weiteren Programmpunkte rund um den Frauentag greifen wichtige frauenpolitische Themen auf, wie Anfeindungen aktiv entgegentreten, Ideen für eine neue "Drachenburg", auf der Suche nach einem Zuhause eines rumänisch-deutschen Künstlerkollektivs, Frauenrollen-Frauenbilder in der Kunst, Frauenmorde weltweit mit der Anti-Femicide-Aktivistin Hatice Göz, Women's March - neue Dynamik der Feministinnen in den USA, etc.. Die Frauenfilmtage im Obscura runden das Programm ab und bieten beim Film "Systemsprenger" die Möglichkeit mit Expertinnen und Experten der Jugendhilfe ins Gespräch zu kommen.

Das vollständige Programm finden Sie auf dieser Seite zum Download.