Navigation und Service

Springe direkt zu:

Europäischer Wettbewerb - Europa verbindet

78 Preisträger/innen aus Ulm

© Europe Direct Ulm

78 Schüler/innen aus Ulm haben beim Europäischen Wettbewerb einen Preis gewonnen. Zu diesem großen Erfolg gratulieren wir den Preisträger/innen sowie den zuständigen Lehrkräften ganz herzlich. Alle Bilder der Preisträger/innen wurden digitalisiert und sind nun online zu sehen.


Auch beim Europäischen Wettbewerb gilt: Dieses Jahr ist alles anders. Weder die Preisverleihung noch die Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge im Europe Direct Informationszentrum können wie geplant stattfinden. Trotzdem möchten wir, dass möglichst viele Menschen die Wettbewerbsbeiträge der 78 Ulmer Preisträger/innen zu sehen bekommen. Also gehen wir neue Wege: Alle 78 Bilder der Preisträger/innen wurden digitalisiert. "So kann sich jeder online anschauen, welche Wünsche, Hoffnungen und Forderungen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ein gemeinsames Europa stellen", so Oberbürgermeister Gunter Czisch in seiner Video-Botschaft zum Europäischen Wettbewerb.

Alle 78 Gemälde finden Sie in der untenstehenden Bildergalerie und im Video am Anfang dieser Seite. Beginnend am 15. Juli, werden alle prämierten Bilder nach und nach auch auf den Social Media-Kanälen des Europe Direct Informationszentrums veröffentlicht. Werfen Sie also gerne einen Blick auf Facebook, Instagram und Twitter.

Die Grundschule Eichenplatz sowie die Grundschule, die Realschule und das Gymnasium St. Hildegard haben sich mit ihren Schüler/innen dieses Jahr am Europäischen Wettbewerb beteiligt. Insgesamt 78 Schüler/innen aus Ulm haben mit ihren Bildern beim Europäischen Wettbewerb einen Preis gewonnen:
65 Schüler/innen haben einen Ortspreis gewonnen,
1 Schülerin hat einen Landespreis gewonnen,
12 Landespreisträger/innen wurden für einen Bundespreis nominiert,
1 davon hat einen Bundespreis gewonnen.

© Europe Direct Ulm

Was verbindet uns Europäer/innen? Der Europäische Wettbewerb hat Kinder und Jugendliche von der 1. Klasse bis zum Abiturjahrgang dazu aufgerufen, kreativ zum Ausdruck zu bringen, was das europäische Miteinander ausmacht. "EUnited - Europa verbindet!" - so lautete das Thema: "Die Jüngsten kennen und lieben dieselben Märchen- und Kinderbuchfiguren – die Abenteuer von Pippi Langstrumpf, dem Froschkönig oder Jim Knopf verbinden die Kinderzimmer in Europa. Die älteren Schülerinnen und Schüler erkunden, was uns Europäerinnen und Europäer gesellschaftlich und politisch verbindet: Frieden auf dem europäischen Kontinent, Wertschätzung für Vielfalt und die Zukunft unseres Planeten." Klima, Brexit, Migration und Rassismus - Themen wie diese, die Europa aktuell bewegen, haben die Ulmer Schüler/innen in ihren Beiträgen kreativ und eindrücklich verarbeitet. Oberbürgermeister Gunter Czisch freut es, dass die jungen Ulmer/innen sich so intensiv mit Europa auseinandersetzen, denn "in Zukunft wird es darauf ankommen, dass wir in Europa zusammenstehen".