Stadt Ulm - Italienischer Abend im Europe Direct

Navigation und Service

Springe direkt zu:

Italienischer Abend im Europe Direct

Dr. Monika Kautenburger während ihres Vortrags

© Europe Direct Ulm

Anlässlich der diesjährigen Settimana della Lingua Italiana luden das Zentrum für Sprachen und Philologie der Universität Ulm und das Europe Direct Informationszentrum der Stadt Ulm am 23.10.2018 zu einem italienischsprachigen Vortragsabend ein. Das Thema des Abends lautete "I Musei Capitolini a Roma - Una visita virtuale".

Die Kapitolinischen Museen gelten als ältestes Museum der Welt. Die Gründung des Museums geht auf das Jahr 1471 zurück, als Papst Sixtus IV der Stadt Rom einige antike Bronzestatuen aus dem Lateran schenkte. Dr. Monika Kautenburger nahm die Gäste mit auf einen spannenden virtuellen Rundgang durch die Kapitolinischen Museen. Hierbei durfte natürlich die berühmte Kapitolinische Wölfin - eine Bronzefigur einer Wölfin, die Romulus und Remus, der Sage nach die Gründer der Stadt Rom, säugt - nicht fehlen.

In diesem Jahr lehnte sich die Ulmer Veranstaltung mit ihrem Fokus auf die Antikensammlungen und Kunstgalerien der Kapitolinischen Museen an das Europäische Kulturerbejahr an. Bereits seit 2001 findet die weltweite Woche der italienischen Sprache unter einem jährlich wechselnden Thema statt. Ziel ist es, das Interesse für die italienische Sprache, aber auch für die italienische Kultur und Geschichte im Ausland zu stärken.  Die Veranstaltungen der Settimana della Lingua Italiana stehen unter dem Patronat des Außenministeriums der Italienischen Republik, der Accademia della Crusca, des Istituto Italiano di Cultura – Stuttgart und dem hohen Patronat des Präsidenten der Italienischen Republik.