Navigation und Service

Springe direkt zu:

Workshop zur EU-Außen- und Sicherheitspolitik

Das Schubart-Gymnasium zu Gast im Europe Direct

Schülerinnen beim Erstellen eines Plakats

© Europe Direct Ulm

Am Montag, den 10. Juli 2017, waren die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Schubart-Gymnasiums zu Gast im Europe Direct Ulm, um sich über die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der EU (GASP) zu informieren. Da es sich um eine Kooperationsklasse handelte, waren auch Schülerinnen und Schüler des Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums dabei.

Nach einer kurzen Einführung zum Europe Direct wurden die Schüler/innen mit den wichtigsten Eigenschaften der GASP und ihrer Rolle in einer globalisierten Welt bekanntgemacht. In dem zweiten Teil des einführenden Vortrags wurde die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) - die militärischen und zivilen Missionen unter EU Flagge - als sichtbarster Teilbereich der GASP thematisiert.

Danach bearbeiteten die Schüler/innen weiterführende Fragen und präsentierten ihre Ergebnisse im Anschluss. Es wurden sowohl die GSVP der EU anhand des Beispiels der zivilen und militärischen Missionen in Mali als auch die neusten Entwicklungen im Bereich Sicherheit und Verteidigung erarbeitet. Weiterhin beschäftigten die Schüler/innen sich mit dem Thema "Pooling und Sharing" als mögliche Antwort auf bestehende Lücken in der europäischen Verteidigungslandschaft sowie mit der künftigen Schaffung einer europäischen Armee.
Die Schüler/innen strukturierten ihre Präsentationen sehr klar und übersichtlich und ergänzten diese mit Plakaten. Bei der Diskussion nahmen sie durchaus kritische Position ein, die sie mit starken Argumenten untermauen konnten.