Navigation und Service

Springe direkt zu:

Settimana della Lingua Italiana 2017

Vortragsabend "Das Kino des Nanni Moretti"

Leinwand mit Bild, auf die das Publikum blickt

© Europe Direct Ulm

Am 24.10.2017 veranstaltete das Europe Direct Informationszentrum zusammen mit dem Zentrum für Sprachen und Philologie der Universität Ulm einen Vortragsabend im Rahmen der "Settimana della Lingua Italiana". Thema der diesjährigen Settimana della Lingua Italiana war "L‘italiano al cinema, l‘italiano nel cinema".

Unter diesem Motto stand das Kino des Nanni Moretti - vielfach preisgekrönter Regisseur, Schauspieler, Drehbuchautor und Filmproduzent - im Mittelpunkt des Abends. Der Vortrag von Dr. Monika Kautenburger konzentrierte sich auf seine beiden neuesten Filme, "Mia Madre" und "Habemus Papam". Es wurden mehrere Ausschnitte aus beiden Filmen gezeigt und kommentiert.

In "Habemus Papam" wird nach dem Tod des Papstes nach mehreren erfolglosen Wahlgängen der Außenseiter Kardinal Melville zum Nachfolger gewählt. Ihm kommen jedoch erhebliche Zweifel an seiner Berufung zum Papsttum und er bricht kurz vor seiner Verkündung zusammen. Der Psychoanalytiker Professor Brezzi (gespielt von Nanni Moretti selbst) wird hinzugezogen, um Melville zu behandeln und zur Annahme des Amtes zu bewegen.

"Mia Madre" handelt von der überforderten Regisseurin Margherita, die sich während eines Filmdrehs mit einem schwierigen Hauptdarsteller herumschlagen muss und gleichzeitig versucht, sich um ihre entfremdete, todkranke Mutter zu kümmern. Nanni Moretti spielt im Film ihren Bruder.

Im Anschluss des Vortrags gab es noch die Gelegenheit, sich bei italienischen Köstlichkeiten auszutauschen. Alles in allem: Ein gelungener italienischer Abend mit interessanten Einblicken in die europäische Filmkultur!