Navigation und Service

Springe direkt zu:

Filmvorführung: "Democracy - Im Rausch der Daten"

Knapp 300 Ulmer/innen diskutieren über Datenschutz

Voller Kinosaal bei der Vorführung für Schulen

© Europe Direct Ulm

Schüler/innen von vier Ulmer Schulen diskutierten mit David Bernet

Am 1. und 2. Juni 2016 zeigte das Europe Direct Informationszentrum Ulm in Kooperation mit der Lichtburg den Dokumentarfilm "Democracy - Im Rausch der Daten". Beiden Vorstellungen folgte ein Publikumsgespräch mit Regisseur David Bernet, an dem sich insgesamt knapp 300 Zuschauer/innen, darunter Schüler/innen aus vier Ulmer Schulen, rege beteiligten. "Democracy - im Rausch der Daten" beschäftigt sich mit einem der zentralen Themen des digitalen Zeitalters: dem Schutz unserer persönlichen Daten.

Ein Helikopter kreist über der Akropolis - Im Kinosaal der Lichtburg verfolgten am 1. und 2. Juni knapp 300 Zuschauer/innen jenes Szenario, mit dem "Democracy - im Rausch der Daten" den Weg zu einem gemeinsamen europäischen Datenschutzgesetz einleitet. Der Dokumentarfilm verdeutlicht dabei nicht nur anschaulich Strukturen und Verfahren des europäischen Gesetzgebungsprozesses, sondern auch, dass Demokratie und technologischer Fortschritt keinen Widerspruch darstellen müssen.

Im Rahmen zweier lebhafter Diskussionen stand der Regisseur David Bernet dem Publikum Rede und Antwort. Zentrales Thema war dabei der Konflikt zwischen Wirtschaft und Bürgerrechten, aber auch die Tatsache, dass gemeinsame Lösungen auf EU-Ebene möglich sind. Bernet, selbst Schweizer, zeigte sich als leidenschaftlicher Verfechter der Europäischen Union. Diese, so Bernet, könne durch gemeinsame Rechtssetzung auch dort effizient agieren, wo nationale Lösungen auf Grund digitaler Vernetzung nicht mehr möglich seien. Dies treffe in besonderer Weise auf den Schutz des freien Willens und der persönlichen Daten von Bürger/innen zu - dem für Bernet entscheidenden Schlüsselthema unserer Zeit.