Navigation und Service

Springe direkt zu:

Erfolgreicher Auftakt der Ausstellung "Wege ins Ausland"

Frau Hutterer stellt die verschiedenen Wege ins Ausland vor

© Europe Direct Ulm

Frau Hutterer stellt die verschiedenen Wege ins Ausland vor

Am 11. November 2015 fand die erste Informationsveranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Wege ins Ausland" statt. Ganz unterschiedliche Wege ins Ausland - vom Au-pair-Aufenthalt bis zum Studium im Ausland - wurden vorgestellt. Junge Menschen, die selbst vor Kurzem aus dem Ausland zurückgekehrt sind, erzählten von ihren Erfahrungen und gaben wertvolle Hinweise.

Zurzeit ist die Eurodesk-Ausstellung "Wege ins Ausland" im Europe Direct Ulm zu Gast. Sie informiert über verschiedene Wege ins Ausland, gibt organisatorische Tipps sowie Hinweise zu Ansprechpartnern und Informationsquellen. Unter den vorgestellten Möglichkeiten ins Ausland zu gehen sind z.B. Sprachkurse, Work-and-Travel, Au-Pair-Aufenthalte, Freiwilligendienste, Praktika, Ausbildungen sowie Studienaufenthalte.

Die Ausstellung "Wege ins Ausland" ist noch bis zum 20.11.2015 montags bis freitags von 9:00 bis 12:30 Uhr und donnerstags von 14:00 bis 17:30 Uhr oder nach Absprache zugänglich. Um vorherige Anmeldung unter Telefon 0731 161-1093 oder per Mail an europedirect@ulm.de wird gebeten.

Frau Schröder erzählt von ihrem Europäischen Freiwilligendienst in Frankreich

© Europe Direct Ulm

Frau Schröder erzählt von ihrem Europäischen Freiwilligendienst in Frankreich

Am gestrigen Nachmittag fand eine allgemeine Informationsveranstaltung zu den verschiedenen Wegen ins Ausland statt. Stephanie Hutterer vom Stadtjugendring Ulm informierte zu den unterschiedlichen Möglichkeiten und gab wichtige Tipps zu Informationsquellen sowie zur Planung und Organisation der Auslandaufenthalte. Anschließend gaben zwei Rückkehrerinnen einen persönlichen Einblick in ihre Erfahrungen im Ausland. Nora Sophie Schröder erzählte von ihrem Europäischen Freiwilligendienst in einem Kulturzentrum in Cadouin, Frankreich. Für zwei Semester studierte Cosima von Kries an der Universität in Oulo, Finnland, um dort einen Doppelabschluss zu erwerben.

Beide Referentinnen betonten, wie viel ihnen ihr jeweiliger Auslandsaufenthalt gebracht hat - nicht nur für die Zukunft an der Universität und im Arbeitsleben, sondern vor allem für ihre persönliche Entwicklung. Beide konnten internationale Freundschaften knüpfen, ihre Sprachkenntnisse ausbauen, wertvolle Erfahrungen im Umgang mit anderen Kulturen gewinnen und mehr Eigenständigkeit erreichen. Beide zeigten auch, dass der Spaß trotz aller Arbeit bei ihren Auslandsaufenthalten keineswegs zu kurz gekommen ist. Ob Luftgitarren-Weltmeisterschaft und Reisen durch Russland oder Kanufahren in der Dordogne - tolle Erlebnisse sind im Ausland garantiert.

Die nächste Informationsveranstaltung speziell zum Thema Auslandsstudium wird am Donnerstag, den 19. November 2015, um 15:00 Uhr stattfinden. Jugendliche, die darüber nachdenken, im Rahmen ihres Studiums ins Ausland zu gehen, können wertvolle Hinweise zur Finanzierung ihres Aufenthalts, zur Wahl des Ziels sowie zu sonstigen organisatorischen Fragen erhalten. So soll die Informationsveranstaltung eine Grundlage für eine erfolgreiche Studienwahl mit Auslandswunsch schaffen. Verena Seitz, Leiterin des International Office der Hochschule Neu-Ulm, sowie zwei Rückkehrer/innen werden zum Thema Auslandsstudium informieren. Die Veranstaltung findet im Europe Direct Ulm, Weinhof 19, 89073 Ulm, statt.