Stadt Ulm - Einladung: "Europa, die Kirchen und die soziale Frage" mit Dekan Ernst-Wilhelm Gohl am 17.09.2019

Navigation und Service

Springe direkt zu:

Einladung: "Europa, die Kirchen und die soziale Frage" mit Dekan Ernst-Wilhelm Gohl am 17.09.2019

Dekan Gohl vor einem Gebäude

© Evangelischer Kirchenbezirk Ulm

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Ulmer Reden für Europa" ist am 17.09.2019 Ernst-Wilhelm Gohl, Dekan des evangelischen Kirchenbezirks Ulm, zu Gast. Seine "Ulmer Rede für Europa" steht unter dem Titel "Europa, die Kirchen und die soziale Frage".

Europa lebt von Ideen und Visionen. Ein sozialeres Europa - das ist eine Forderung, die in den letzten Jahren vermehrt gestellt wurde. Zugleich ist die Idee eines wertebasierten Europas in Zeiten zunehmender politischer Spannungen und wachsenden Drucks auf Rechtsstaat und Demokratie aktueller denn je.

Wir laden herzlich ein zur "Ulmer Rede für Europa" mit Dekan Ernst-Wilhelm Gohl am Dienstag, den 17. September 2019, um 19:00 Uhr in die Galerie der SÜDWEST PRESSE, Eingang Olgastraße 129, 89073 Ulm. Eine vorherige Anmeldung unter 0731 161 1093 oder per Mail an europedirect@ulm.de ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.


Dekan Ernst-Wilhelm Gohl ist seit 2006 Leiter des evangelischen Kirchenbezirks und seiner Einrichtungen sowie Dienstvorgesetzter der Pfarrer/innen des Bezirks. Seit 2007 ist er Mitglied der Evangelischen Landessynode in Württemberg, dem Parlament der Landeskirche.

In der Charta Oecumenica, der ökumenisch kirchlichen Verfassung aus dem Jahr 2001, verpflichten sich die Kirchen, sich für ein humanes und soziales Europa einzusetzen, „in dem die Menschenrechte und die Grundwerte des Friedens, der Gerechtigkeit, der Freiheit, der Toleranz, der Partizipation und der Solidarität zur Geltung kommen.“ Europa ist mehr als ein Wirtschaftsraum. Die Erosion der Sozialstaatlichkeit und die Zunahme autoritärer Tendenzen stellen eine echte Gefahr für Europa dar. Wie können die Menschenrechte verteidigt und der Friedensauftrag Europas umgesetzt werden? Was kann die evangelische Kirche dazu beitragen?

Bei den "Ulmer Reden für Europa" handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe, die von der Stadt Ulm mit ihrem Europe Direct Informationszentrum gemeinsam mit der Südwest Presse durchgeführt wird.