Navigation und Service

Springe direkt zu:

Ideenwettbewerb "On y va! Auf geht's! Let's go!"

Flagge mit Männchen aus den Flaggen der EU-Staaten

© Europäische Gemeinschaft, 2004

Das ist das diesjährige Motto des Ideenwettbewerbs für europäische Bürger/innen, ausgeschrieben von der Robert-Bosch-Stiftung und dem Deutsch-Französischen Institut. Eine aktive und engagierte Bürgerschaft ist für ein stabiles und friedliches Europa, einem Europa des Zusammenhalts, besonders wichtig. Daher möchte der Ideenwettbewerb „On y va – auf geht’s – let’s go!“ europäische Bürger/innen dabei unterstützen, ihr Engagement in konkreten Projekten international auszurichten und gleichzeitig ein Netzwerk aus engagierten europäischen Bürger/innen zu etablieren.

Mit dem Ideenwettbewerb soll ehrenamtliches Engagement und die Arbeit für das Gemeinwohl gefördert werden. Das Besondere dabei ist, dass sich Projektpartner, wie z.B. Vereine, aus Deutschland und Frankreich zusammentun und sich gemeinsam noch einen dritten Projektpartner aus einem anderen europäischen Land suchen. Ziel ist es den Horizont der Beteiligten zu erweitern und von den europäischen Projektpartnern zu lernen. Außerdem sollen die im Rahmen des Projekts geknüpften Kontakte gepflegt werden, um so auch weitere gemeinsame Projekte realisieren zu können.

Die Ausschreibung richtet sich auch an Schulen, Lehrkräfte und Schülergruppen in Deutschland und Frankreich, die ein gemeinnütziges Vorhaben mit einem deutschen, einem französischen und einem weiteren europäischen Partner umsetzen möchten. Dieses Vorhaben sollte allerdings schwerpunktmäßig außerhalb der regulären Unterrichtszeit verfolgt werden und die Teilnahme der Schüler/innen am Projekt muss freiwillig sein.

Bitte beachten Sie bei der Bewerbung, dass die Gemeinnützigkeit des Projekts sowie die Beteiligung von drei internationalen Partnern unbedingt erforderlich sind. Des Weiteren steht der Austausch im Vordergrund, welcher bei einem zu fördernden Projekt gegeben sein sollte.

Ein Projekt kann mit bis zu 5.000€ gefördert werden, wofür bei der Bewerbung ein kosten- und Finanzplan eingereicht werden muss. Voraussetzung für eine Förderung ist darüber hinaus die Teilnahme an einem Seminar des Deutsch-Französischen Instituts. Anreise und Unterkunft werden übernommen.

Eine Bewerbung ist online bis zum 21.03.2018 hier möglich. Eine genauere Ausführung der Teilnahmebedingungen finden Sie hier.