Navigation und Service

Springe direkt zu:

Ausschreibung des Europäischen Jugendkarlspreises

Kameramann filmt Menschenmenge

© Europäische Union, 2014 - Quelle: EP

Europäischer Jugendkarlspreis: Preisverleihung 2014

Seit dem 23. November 2017 können sich junge engagierte Menschen wieder für den Europäischen Jugendkarlspreis bewerben. Dieser wird jährlich vom Europäischen Parlament und der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen verliehen. In diesem Jahr wird er bereits zum 11. Mal vergeben.

Der Wettbewerb richtet sich an junge Menschen im Alter von 16 bis 30 Jahren aus den 28 EU-Mitgliedstaaten. Bewerben können sich Einzelpersonen oder Personengruppen, die mit ihren Projekten die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität und Integration fördern, zur Verständigung in Europa und in der Welt beitragen sowie jungen Menschen in Europa als Vorbild dienen und ihnen praktische Beispiele für das Zusammenleben in der europäischen Gemeinschaft aufzeigen. Die Preisträger/innen der letzten Jahre organisierten z.B. Veranstaltungen in den Bereichen Sport, Kunst und Kultur oder entwickelten Online-Projekte mit europäischer Dimension.

Das Siegerprojekt wird mit 7.500 Euro prämiert, der zweite Preis ist mit 5.000 Euro und der dritte mit 2.500 Euro dotiert. Aus den jeweils besten Projekten der Mitgliedstaaten wählt eine Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Europäischen Parlaments und der Karlspreisstiftung die drei Preisträger/innen aus. Diese werden auf europäischer Ebene zu einem Besuch beim Europäischen Parlament (in Brüssel oder Straßburg) eingeladen. Außerdem wird jeweils ein/e Vertreter/in der 28 Sieger-Gruppen auf nationaler Ebene zu einem viertägigen Aufenthalt nach Aachen eingeladen. Dort nimmt er oder sie an verschiedenen Veranstaltungen, beispielsweise der Verleihungszeremonie des Jugendpreises zwei Tage vor der Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen, teil.

Die Preise für die drei besten Projekte werden vom Präsidenten des Europäischen Parlaments und von Vertreterinnen und Vertretern der Stiftung Internationaler Karlspreis in Aachen am 8. Mai 2018 verliehen. Der Jugendkarlspreis geht auf eine gemeinsame Initiative des früheren Präsidenten des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, und des Ehrenvorsitzenden der Karlspreisstiftung, Dr. André Leysen, zurück. Seit seiner Gründung im Jahr 2008 wurden knapp 3.000 Wettbewerbsbeiträge aus ganz Europa eingereicht.

Den Teilnahmeschluss bildet der 29. Januar 2018. Weitere Informationen zum Jugendkarlspreis, den Teilnahmebedingungen und den bisherigen Gewinnerprojekten lassen sich hier finden.