Navigation und Service

Springe direkt zu:

Ulm will Europa

Dorothea Hemminger, Leiterin des Europabüros, mit ihrem Beitrag zu "Ich will Europa"

© Europe Direct Ulm

Dorothea Hemminger, Leiterin des Europabüros, will Europa

Europa ist mehr als nur Krise. Um das wieder in den Vordergrund zu rücken, haben die Engagierten Europäer die Initiative "Ich will Europa" ins Leben gerufen. Der Fokus soll, abseits von Euro und Finanzen, wieder auf das bereits Erreichte gerichtet werden: Das Schengen-Abkommen, einheitliche Vorschriften für Verbraucher, Studieren im Ausland und nicht zuletzt über 60 Jahre Frieden.
 
Die Engagierten Europäer - das sind elf deutsche Stiftungen: Allianz Kulturstiftung, Bertelsmann Stiftung, BMW Stiftung Herbert Quandt, Robert Bosch Stiftung, Gemeinnützige Hertie Stiftung, Schering Stiftung, Schwarzkopf Stiftung Junges Europa, Stiftung Genshagen, Stiftung Mercator, VolkswagenStiftung und die Stiftung Zukunft Berlin. Bundespräsident Joachim Gauck hat die Schirmherrschaft für "Ich will Europa" übernommen.

Die Kampagne lief von August 2012 bis Februar 2013. In dieser Zeit konnten prominente Paten gewonnen werden, wie zum Beispiel der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt, die Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance Gesine Schwan, der Fußballer Philipp Lahm oder Daimler-Chef Dieter Zetsche. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite der Aktion. Auch die Städte Ulm und Neu-Ulm beteiligten sind an der Aktion unter dem Motto "Ulm unterstützt "Ich will Europa"". Bekannte Persönlichkeiten waren Paten der lokalen Kampagne des Europe Directs Ulm und des Donaubüros Ulm/ Neu-Ulm.