Navigation und Service

Springe direkt zu:

Neubau Flüchtlingsunterkunft in Böfingen

Lageplan Neubau Flüchtlingsunterkunft Böfingen

Die Stadt Ulm hat die Bauarbeiten für die Flüchtlingsunterkünfte am Böfinger Weg im Mai 2016 mit Erdarbeiten begonnen. Die ursprüngliche Planung von Mitte 2015  mit fünf Gebäuden musste wegen der zum Ende 2015 (Zeitpunkt der Beschlussfassung des zweiten Bauabschnitts) angespannten Bedarfssituation zur vorläufigen Unterbringung von Flüchtlingen auf acht Gebäude angepasst werden. Die Bauabnahme verzögerte sich bis März 2017. Im April 2017 zogen  die ersten Geflüchteten in der Anschlussunterbringung ein. Mit Beschluss des Gemeinderates im September 2017 wurde ein Gebäude zur öffentlichen Kita mit zwei Gruppen umgebaut.

Es wurden acht Gebäude mit je vier Wohnungen errichtet, davon eine behindertengerechte Wohnung. Alle Gebäude sind zweigeschossig in Modulbauweise. 3er-Zimmer haben: 21 Quadratmeter, die 2er-Zimmer haben: 14 Quadratmeter. Die Verwaltung der Gebäude erfolgt durch die UWS. Die Belegung erfolgt durch die Stadt Ulm, Koordination Flüchtlingsarbeit. Die Bewohner haben einen Mietvertrag mit der UWS abgeschlossen.