Navigation und Service

Springe direkt zu:

Aktuelle Meldungen zu Corona

Listenansicht

Treffer 1 bis 17 von 17

  • Stadt erstattet Gebühren bei Corona-bedingten Schließungen

    Eltern müssen für nicht erbrachte Leistungen keine Elternbeiträge/Essensgelder bezahlen, wenn Einrichtungen/Gruppen wegen einer infektionsschutzrechtlichen Anordnung des Gesundheitsamtes, oder krankheitsbedingtem Personalmangel geschlossen werden, bzw. schulische Angebote entfallen. Das hat der Hauptausschuss in seiner letzten Sitzung am 12. November beschlossen Die anteiligen...

    Mehr Details
  • Erklärung zu Demos gegen Corona-Einschränkungen

    Am 16. November 2020 gab es in Ulm Demonstrationen von Gegnern der coronabedingten Einschränkungen. Oberbürgermeister Gunter Czisch hat tags darauf eine Erklärung dazu abgegeben. Darin betont er: "Dinge konstruktiv zu kritisieren, nach besseren Wegen zu suchen, ist wichtig und sorgt für bessere Lösungen. Eine solche redliche Suche nach besseren Lösungen kann ich bei einem harten Kern der sogenannten Corona-Leugner derzeit nicht erkennen. Wut und Frust werden instrumentalisiert für einen angeblichen 'Widerstand gegen das System'. Wenn davon geredet wird, dass Landräte und Bürgermeister sich vielleicht bald nicht mehr auf die Straße trauen können, dann sind das unverhohlene Gewaltdrohungen."

    Mehr Details
  • Bundeswehr unterstützt bei Corona-­Nachver­folgung

    Seit 4. November 2020 unterstützen zwölf Soldaten die Bürgerdienste der Stadt Ulm bei der Nachverfolgung von Infektionsketten. Die Stadt leistet die Nachverfolgung ihrerseits im Rahmen der Amtshilfe für das Gesundheitsamt des Landkreises. Die Soldaten gehören dem Unterstützungsverband des Multinationalen Kommando Operative Führung von der Wilhelmsburg an.

    Mehr Details
  • Bürgerforum Corona des Staatsministeriums

    Seit Beginn der Corona-Pandemie hat die Landesregierung Baden-Württemberg mit vielen Regelungen alles getan, um die Pandemie einzudämmen. Die Einschätzung zur Pandemie-Lage wandelt sich wöchentlich. Erkenntnisse zu dem neuartigen Corona-Virus ändern sich fast genauso schnell und es kommen neue hinzu. In dieser Situation möchte die Landesregierung rund 40 bis 50...

    Mehr Details
  • Schlachthof: 80 Covid-19 Fälle (Stand 2. November)

    Aktualisierung vom 2. November 2020: Nach dem Corona-Ausbruch im Ulmer Schlachthof hatte das Gesundheitsamt des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis Reihentestungen angeordnet. Dabei wurden alle der 600 aktuell im Schichtbetrieb beschäftigten Personen erfasst und getestet. Mit Stand zum 2. November 2020 sind insgesamt 80 Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet worden. Meldung vom 23....

    Mehr Details
  • Allgemeinverfügung: Sperrstunde um 23 Uhr

    Für Gaststätten in Ulm und im Alb-Donau-Kreis gilt ab Freitag, 23. Oktober, die Sperrstunde 23 Uhr. Zudem darf während der Sperrzeit von 23.00 Uhr bis 6.00 Uhr generell - z.B. also auch an Tankstellen - kein Alkohol verkauft werden. Dies hat das Landratsamt Alb-Donau-Kreis in einer Allgemeinverfügung festgelegt, die den Vorgaben des Landessozialministeriums entspricht:...

    Mehr Details
  • Kein Weihnachtsmarkt im Jahr 2020 in Ulm

    Die Weihnachtsmärkte in Ulm und Neu-Ulm werden dieses Jahr coronabedingt leider ausfallen. Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch und Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger haben die Entscheidung am 21. Oktober in enger Abstimmung zwischen beiden Städten und schweren Herzens getroffen. „Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, der Beschicker und auch aller Beteiligten geht vor“, so die Stadtoberhäupter.

    Mehr Details
  • Überprüfung der Quarantänepflicht

    Sozial- und Innenministerium des Landes haben veranlasst, dass in ganz Baden-Württemberg die Einhaltung der Quarantänevorschriften überprüft wird. Mit dieser Schwerpunktaktion, die am Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. Oktober 2020, stattfinden wird, sind die Ortspolizeibehörden der Kommunen beauftragt, also die Ordnungsämter beziehungsweise Bürgerdienste der...

    Mehr Details
  • Hinweise zur Maskenpflicht

    Mehr Details
  • Land verschärft Maßnahmen: Neue Regeln ab Montag, 19. Oktober

    Die Landesregierung hat kurzfristig verschärfte Einschränkungen beschlossen und ihre Corona-Verordnung am 18. Oktober entsprechend angepasst. Die neuen Regelungen gelten bereits ab Montag, 19. Oktober. Diese überlagern die Allgemeinverfügung, die die Stadt Ulm noch am Vormittag des 18. Oktober erlassen hatte. Konkret heißt das: Ab 19. Oktober gelten in...

    Mehr Details
  • Corona-Verordnung: Das gilt ab Montag, 2. November

    Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung für Baden-Württemberg am 1. November 2020 erneut geändert. Dadurch treten Einschränkungen in Kraft, die die Regierung schon einige Tage zuvor angekündigt hatte. Sie gelten vom 2. bis zum 30. November 2020.

    Mehr Details
  • Corona-Allgemeinverfügung: Personenbeschränkung für private Feiern

    Aktualisierung vom 18. Oktober 2020, 19.30 Uhr: Die Landesregierung hat kurzfristig verschärfte Einschränkungen beschlossen und ihre Corona-Verordnung am 18. Oktober entsprechend angepasst. Die neuen Regelungen gelten bereits ab Montag, 19. Oktober. Diese überlagern die Allgemeinverfügung, die die Stadt Ulm noch am Vormittag des 18. Oktober erlassen hatte: Land verschärft...

    Mehr Details
  • Stadt Ulm bereitet Corona-Allgemeinverfügung vor

    Die Neuinfektionen mit COVID-19 sind auch in Ulm in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Die Zahl der neu gemeldeten bestätigten Infektionen im Stadtkreis liegt seit 12. Oktober über dem kritischen Wert von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz).

    Mehr Details
  • Runder Tisch Gastgewerbe: Heizstrahler und eine verlängerte Außenbewirtung sollen in der Krise helfen

    Künftig wird der Einsatz von Infrarotheizstrahlern in der Ulmer Gastronomie erlaubt sein, auch die Genehmigung zur Außenbewirtschaftung wird pauschal verlängert. Das ist das Ergebnis des 4. Runden Tisches, zu dem Oberbürgermeister Gunter Czisch am Mittwoch (7. Oktober) Gastronomen und Hoteliers, Vertreter der DEHOGA, der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und der...

    Mehr Details
  • Polizei kontrolliert Maskenpflicht im Nahverkehr

    Am 23. September 2020 hat die Ulmer Polizei kontrolliert, ob die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr in Ulm und Neu-Ulm eingehalten wird. Zwischen 12 und 20 Uhr mischten sich Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidium Ulm unter die Fahrgäste und prüften, ob die vorgeschriebenen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen wurden. Ergebnis: Der überwiegende Teil der Fahrgäste...

    Mehr Details
  • Schülerbeförderung: SWU verstärkt die Linie 2

    Coronabedingtes Abstandhalten im Schulbus - das Thema erregt die Gemüter vieler Eltern und Schüler. Im Bereich des Hauptbahnhofs, sowieso ein morgendlicher Hotspot, kommt hinzu, dass es dort aufgrund der Baustellen auch an den Haltestellen besonders eng zugeht. Rathaus und Stadtwerke präsentieren nun eine Lösung des Problems: Ab sofort wird die SWU die Linie 2 zum Unterrichtsbeginn zwischen Hauptbahnhof und Haltestelle Kuhberg Schulzentrum durch vier zusätzliche Busse verstärken, um das Fahrgastaufkommen zu entzerren.

    Mehr Details
  • Kampagne #ulmgegencorona

    Unter dem Claim "Sei auch Du dabei und halte Dich an die Regeln!" hat die Stadt eine Corona-Social Media Kampagne unter anderem auf Facebook und als Instastory gestartet. Sie soll angesichts der relativ hohen Zahl an Neuinfektionen zu umsichtigem Verhalten aufrufen.

    Mehr Details