Navigation und Service

Springe direkt zu:

Drehscheibe Wohnraum

Hausfassade

© Stadtarchiv Ulm

Mit der "Drehscheibe Wohnraum" schafft die Stadt Ulm Anreize für Vermieterinnen und Vermieter, an Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf zu vermieten. Finanziell Schwache mit nachgewiesenem Hilfebedarf sollen davon profitieren. Der Gemeinderat hat das Projekt am 10. Mai 2017 beschlossen.

Im Rahmen des Projekts "Koordination Flüchtlingsarbeit" wurde nach den stark ansteigenden Flüchtlingszahlen im Jahr 2015 eine Stelle zur Wohnraumakquise geschaffen. Dank der Unterstützung zahlreicher privater Vermieter konnten zwischenzeitlich über fünfzig dezentrale Objekte für die Unterbringung von Geflüchteten akquiriert werden. Mit einem neuen, erweiterten Projekt, der „Drehscheibe Wohnraum“, sollen ab 1. Juli 2017 zusätzlich weitere bedürftige Zielgruppen in unmittelbare Mietverhältnisse vermittelt werden.

In die "Drehscheibe Wohnraum" werden Personen aufgenommen, die neben unterschiedlichem Unterstützungsbedarf auch ein Wohnungsproblem haben.
Grundvoraussetzung zur Aufnahme in das Projekt ist eine bereits installierte sozialpädagogische Betreuung durch städtische soziale Dienste oder die Fachdienste der freien Träger. Bedarfsanmeldungen für Wohnungssuchende werden ausschließlich durch die betreuenden Organisationen entgegengenommen.

Im Rahmen des Projekts ist die Ansprechpartnerin der Abteilung Soziales der Stadt Ulm, Amélie Jauch, auf der Suche nach leer stehendem oder freiwerdendem, günstigem Wohnraum im gesamten Ulmer Stadtgebiet. Vermietende können sich bei Fragen und Problemen an die feste Ansprechpartnerin wenden. Jede Vermietung bringt Risiken mit sich. Um diese zu minimieren, tritt die Stadt Ulm vor einem direkten Mietverhältnis ein Jahr als Vertragspartner auf. Nach erfolgreichem, einjährigem Probewohnen wird gemeinsam entschieden, ob anschließend ein unbefristeter Mietvertrag geschlossen wird. Bei Zahlungsverzug des Mietenden übernimmt die Stadt eine Mietausfallgarantie für die Dauer von bis zu zwei Jahren.

Für Vermieterinnen und Vermieter mit sanierungsbedürftigem Wohnraum bietet die Drehscheibe Wohnraum einmalige Sanierungszuschüsse für unabdingbare Arbeiten vor Neuvermietung.