Navigation und Service

Springe direkt zu:

Ulmer Weinfest

Das früheste Weinfest der Saison

Fotographie

© Anna Beyrer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wenn ›d'r Schwob‹ bloß gemütlich sein Viertele ›schlotza‹ kann, steht dem Eintritt in den siebten Himmel nichts mehr im Wege. Beim Ulmer Weinfest sind die Voraussetzungen dafür besonders gut.
Dem Himmel ganz nah auf dem höchsten Kirchturm der Welt, und an seinem Fuße ganz nah dem irdischen Glück – es ist diese Kombination, die das Ulmer Weinfest zu einer einmaligen Sache machen. Dass die vom Wein umrankte Festivität auf dem südlichen Münsterplatz bereits im Sommer loslegt, während die meisten im Lande erst in Richtung Herbst starten, kommt zu den Besonderheiten noch dazu.

Außerdem – natürlich die große Weinauswahl mit über 70 Positionen. Ein Trio Ulmer Gastronomen ist der Ausrichter des Genuss-Events, und jeder bringt seine Lieblingsweinländer mit ein. So reicht das Spektrum des Angebots an delikaten ›Tropfen‹ von Österreich, Italien, Spanien, Frankreich und natürlich Deutschland bis nach Übersee. Dazu passend werden aus den gemütlichen Holzhütten kleine und große Happen gereicht.

Die Ulmer und der Wein? Der ›Weinhof‹, der Name weist heute noch darauf hin, war einst ein wichtiger Umschlags- und Handelsplatz für das Getränk. Im Mittelalter wurde dieser sogar noch direkt vor den Toren der Stadt angebaut.

Reservierungen jeweils möglich unter https://ulmerweinfest.de/#reservation zur Webseite