Navigation und Service

Springe direkt zu:

Hedda Gabler

von Henrik Ibsen, aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel

Hedda Gabler

© Theater Ulm / Michael Hahn

Hedda, die anspruchsvolle Tochter des Generals Gabler, kehrt mit dem Kulturhistoriker Dr. Tesman von ihrer gemeinsamen ausgiebigen Hochzeits- und Studienreise zurück. Er versprach ihr ein Leben im Luxus, in der Hoffnung auf eine baldige Professur an der Universität der Heimatstadt.
Als allmählich klar wird, dass diese Aussicht mehr als vage ist, da sich mit Ejlert Løvborg ein ernsthafter Konkurrent um die Stelle beworben hat, gerät der korrekte, aber kleinliche Tesman in Erklärungsnot. zur Webseite