Navigation und Service

Springe direkt zu:

Das DZM schließt seine Türen vorübergehend

Was passiert in den nächsten 12 Monaten im DZM?

Das DZM schließt seine Türen vorübergehend

© DZM

Unabhängig vom Corona-Virus und ganz nach Plan: Das DZM modernisiert seine Dauerausstellung zu den Donauschwaben und schafft mit „Donau, Flussgeschichten“ einen neuen, zweiten Rundgang. Deshalb ist bis November 2021 leider kein Museumsbesuch möglich. Mehr Infos dazu finden Sie unter www.dzm-mueseum.de.

Europäische Migrationsgeschichte im Museum:
Im 18. und 19. Jahrhundert wanderten tausende Menschen aus verschiedenen deutschen Regionen nach Südosteuropa aus. Das DZM erzählt die Geschichten dieser Auswanderer und ihrer Nachfahren, der sogenannten Donauschwaben: Wie das friedliche Zusammenleben mit den anderen Völkern funktionierte, aber auch wie Nationalismus und der Zweite Weltkrieg zu Heimatverlust führten - das alles kann im DZM auf 1.500 Quadratmetern entdeckt werden.