Navigation und Service

Springe direkt zu:

Adoptionspflege eines minderjährigen Kindes aufnehmen

Beschreibung

Die Adoptionspflege dient der Vorbereitung der Adoption.

Sie soll die Prognose erleichtern, ob ein Eltern-Kind-Verhältnis entstehen wird und ist gesetzlich vorgeschrieben.

Das Kind muss vor der Adoption eine angemessene Zeit in der Pflege der künftigen Adoptiveltern verbracht haben. Im Regelfall wird eine Adoptionspflegezeit von mindestens einem Jahr als angemessen angesehen. Sie beginnt mit dem Tag, an dem die künftigen Adoptiveltern das künftige Adoptivkind in ihren Haushalt aufnehmen. Sie endet mit dem Tag, an dem das Familiengericht die Adoption ausspricht. Je älter das Kind ist, desto länger sollte die Adoptionspflegezeit sein. Bei Vorliegen besonderer Umstände kann eine kürzere Adoptionspflegezeit angemessen sein, z.B. wenn bereits eine soziale Bindung zwischen künftigen Eltern und Adoptivkind besteht. Das ist insbesondere bei der Annahme eines Kindes durch den Stiefelternteil oder durch den anderen Lebenspartner der Fall.

Hinweis: Die leiblichen Eltern, die ihr Kind zur Adoption freigeben wollen, können sich an der Auswahl der Adoptiveltern beteiligen.

Zuständige Stelle
Sozialraum Weststadt / Söflingen
Moltkestraße 20
89077 Ulm

Sozialraum Mitte / Ost
Grüner Hof 5
89073 Ulm