Navigation und Service

Springe direkt zu:

Ulmer Weihnachtsmarkt 2018

Glühweintassen

Der Ulmer Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz hat seine Pforten geöffnet. Erleben Sie die schöne Vorweihnachtszeit am Fuße des höchsten Kirchturms der Welt!

Auch der 34. Ulmer Weihnachtsmarkt wird den Besuchern viele bekannte und beliebte Attraktionen bieten: Neben der Steiff-Schauhütte, die wieder bewegte Steiff-Tiere in winterlicher Landschaft zeigt, gehört auch die Glasbläserhütte von Joachim Ittig aus Wertheim am Main zu den besonderen Attraktionen. Wo sonst kann man einen Blick in eine Glashütte werfen, den Glasbläsern bei der Arbeit zuschauen und darf sich sogar selber im Glasblasen versuchen? Bei Kindern beliebt sind auch der Märchenwald, den man auf einer "echten" Dampflok im Miniformat durchfahren kann, und die Jurte, wo Schauspieler von der Jungen Bühne vor einem wohlig bullernden Holzofen Märchen vorlesen. Neben den Marktständen, die seit vielen Jahren dabei sind und von denen inzwischen viele ein treues Stammpublikum haben, gibt es in diesem Jahr auch wieder Neues -Schönes und Originelles, Regionales und Exotisches- auf dem Markt zu entdecken. Die Marktorganisatoren achten auf einen ausgewogenen Mix und ein stimmungsvolles Gesamtbild. Zu dem trägt auch das allabendliche Programm bei, das im Münsterportal von wechselnden Gruppen aufgeführt wird.

Die Stände sind vom 26. November bis 22. Dezember täglich von 10 bis 20.30 Uhr geöffnet.
Flyer mit Standplan und Abendprogramm findet man an allen Eingängen des Ulmer Weihnachtsmarktes.

Alle weiteren Informationen auch unter www.weihnachtsmarkt.ulm.de.

Ulmer Wochenmarkt

Der Ulmer Wochenmarkt findet auch während des Weihnachtsmarktes statt. Er wird in dieser Zeit um das Ulmer Münster herum aufgebaut.

Der letzte Wochenmarkt in der üblichen Aufstellung wird am Samstag, 17.11.2018 durchgeführt.
Von Mittwoch, 21. November bis einschließlich Mittwoch, 26. Dezember finden Sie den Wochenmarkt dann in der Sonderaufstellung vor.

An Heilig Abend, 24.12.2018 findet KEIN Wochenmarkt statt.

Weitere Informationen zum Ulmer Wochenmarkt finden Sie hier: www.ulmer-wochenmarkt.de

Gratis Busfahren

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das Adventsangebot der Stadt Ulm: An allen vier Samstagen vor Weihnachten (1., 8., 15. und 22. Dezember 2018) können Bus und Straßenbahn im Stadtgebiet Ulm/Neu-Ulm (DING-Tarifwabe 10/20, ohne Blaustein und Thalfingen) ganztägig kostenlos genutzt werden. Ab dem zweiten Adventssamstag (8. Dezember ab ca. 12 Uhr bis ca. 17.30 Uhr) kann man dann auch kostenlos mit der neuen Straßenbahnlinie 2 mitfahren, die zwischen Kuhberg/Schulzentrum und Eselsberg/Universität verkehrt.

Die Besucherinnen und Besucher aus der Region profitieren ebenfalls von dieser Aktion. Für sie stehen kostenfreie Park&Ride Plätze zu Verfügung. An der Ulm-Messe (Stockmahd) und am Schulzentrum am Kuhberg können sie ihr Auto kostenlos abstellen, um dann weiter mit Bus oder Straßenbahn in die Innenstadt zu gelangen.Die Stadt finanziert diese Adventsaktion mit 120.000 Euro.

Vor dem Hintergrund der zahlreichen Straßenbaustellen erhofft sich die Stadt durch diese Aktion, dass viele Ulmer und Neu-Ulmer an den verkehrsstärksten Samstagen des Jahres ihre Autos stehen lassen. Dadurch stünden den aus der Region angereisten Besucherinnen und Besuchern mehr Parkplätze in den Innenstadt-Parkhäusern zur Verfügung.

Fahrgastzahlen im Vergleich:
2015 beförderte die SWU Verkehr im Durchschnitt an einem normalen Adventssamstag rund 64.000 Fahrgäste. Im Vergleich zu 2015, als es die Aktion der kostenlosen Adventstage noch nicht gab, stiegen die Fahrgastzahlen 2017 pro Adventssamstag um rund 19 Prozent. Das entspricht einem Plus von rund 12.000 Fahrgästen im Schnitt pro Adventssamstag bzw. einer Gesamtsumme von rund 76.000 Fahrgästen/Adventssamstag.

Bei der Bewerbung dieser Aktion wird die Stadt auch dieses Mal vom Donau-Iller-Nahverkehrsverbund (DING), den Ulmer Parkbetrieben (PBG), der SWU Verkehr GmbH und dem Ulmer City Marketing e.V. unterstützt.