Navigation und Service

Springe direkt zu:

Tagespreis in Parkhäusern wird auf 5,40 € gesenkt

Autos sind im Parkhaus am Rathaus abgestellt.

Zahlreiche Menschen, die im Gesundheitswesen, im Lebensmitteleinzelhandel oder dort, wo der Normalbetrieb weiterläuft, arbeiten, wollen derzeit aus Angst vor einer Infektion nicht die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Diesen Berufspendlern, deren Arbeit gerade jetzt besonders wichtig ist, möchte die Stadt entgegenkommen. Sie senkt daher ab Donnerstag, 26. März, die Tagespreise in ihren Parkhäusern.

Der Tageshöchstsatz beträgt dann in sämtlichen Parkhäusern der Ulmer Parkbetriebe (Parkhaus Am Rathaus, Deutschhaus, Fischerviertel, Salzstadel, CongressCentrumNord/ Basteicenter) und in der Theatergarage 5,40 Euro. Dieser reduzierte Preis gilt vorläufig bis zum 19. April. Die Stundenpreise bleiben wie bisher.

Regulär kostet das Tagesticket eigentlich 18 Euro. Der Ulmer Parkbetriebs-Gesellschaft entgehen folglich Einnahmen in Höhe von rund 8.000 Euro pro Woche.