Navigation und Service

Springe direkt zu:

Beet zeigt die Sortenvielfalt von Rhododendron

Ein Beet mit großen und kleinen Rhododendron-Sträuchern.

Ein Blickfang in der Friedrichsau am Oberen Ausee zeigt sich im Sommer 2024 in neuer Pracht: das Beet mit unterschiedlichsten Rhododendron-Sträuchern in der Nähe des Kiosks. Die hohen und niedrigen Sträucher, sowohl Wildarten als auch gezüchtete Arten, bilden einen Sortenquerschnitt dieser großen Pflanzengattung ab. Die Abteilung Grünflächen und der Baubetriebshof haben das Beet im Frühling erneuert.

Hier finden sich zum Beispiel der heimische Almrausch („Rhododendron ferrugineum“) und die Wildart „Rhododendron campylogynum“ aus dem Nordosten Indiens. Weil der Boden einen zu hohen ph-Wert für die Pflanzen aufwies, wurde er ausgetauscht. Die Pflanzen umgibt nun ein Gemisch aus Torf, Rindenhumus, Rindenmulch und Algen-Kieselpulver. Gut erhaltene Pflanzen haben hier wieder ihren Platz gefunden und stehen neben den neuen.