Stadt Ulm - Wasser der Blau getrübt - kein Grund zur Sorge

Navigation und Service

Springe direkt zu:

Wasser der Blau getrübt - kein Grund zur Sorge

Seit 3. Juni werden an der Promenadenbrücke über die Große Blau (Friedrich-Ebert-Straße) Baumaßnahmen durchgeführt. Um die Brücke zu ertüchtigen, stehen zunächst Arbeiten im und am Flussbett an. Dadurch lösen sich Geröll und Erde, die vom Wasser weggeschwemmt werden und bis in die Bereiche der Kleinen und Großen Blau im Fischerviertel/ der Altstadt gelangen. Sie werden als Eintrübung des Wassers sichtbar.

Es handelt sich dabei jedoch um keine Besorgnis erregende Verschmutzung, sondern vielmehr um eine Begleiterscheinung des Baubetriebs, die nicht verhindert werden kann und mit den entsprechenden Genehmigungsbehörden abgesprochen worden ist. Im weiteren Baufortschritt werden die Eintrübungen wieder verschwinden.