Navigation und Service

Springe direkt zu:

Fensterausstellung: Mikromysterium

Soft Sculptures von Katharina Krenkel

© Stadthaus Ulm

In Katharina Krenkels rätselhaftem Universum der Mikroorganismen schweben für das menschliche Auge normalerweise unsichtbare Viren und Bakterien überlebensgroß als gehäkelte Kunstobjekte. Drei Mobiles aus flauschigen, kratzigen, bunten Objekten führen vor Augen, dass es wesentlich mehr Erreger gibt als diesen einen. In neugieriger Ruhe können durch die Fensterfront des Stadthauses neben Corona auch Influenza, Röteln, HPV, Pest, Schweinegrippe, Cholera, Malaria, Masern, Ebola, Diphterie, Typhus, Mumps, Hepatitis, Meningitis, Tollwut, Norovirus, Tetanus, Windpocken, Spanische Grippe, Syphilis, HIV, Tripper und Tuberkulose betrachtet werden. 
Eigentlich Beängstigendes versetzt Katharina Krenkel auf eine künstlerische Ebene, bietet nicht nur einen Blick in ein anderes Universum, sondern ermöglicht manchen Betrachtern auch eine neue Haltung zum Kosmos der Mikroorganismen - und erweitert auch noch die Perspektive der unwissenden virologischen Laien.

Die Ausstellung ist Tag und Nacht bis zum 20.06.2021 von außen wie in einem Schaukasten durch das große Fenster des Stadthauses (zur Hirschstraße hin) zu sehen. 

Weitere Informationen gibt es hier