Navigation und Service

Springe direkt zu:

News-Archiv

Listenansicht

Treffer 1 bis 20 von 296

  • Auf drei ineinanderliegenden Kreisen steht der Schriftzug: "Lass Dich auch vom Ulmer Charme verzaubern".

    Kampagne: Urlaub mit Freunden in Ulm und Neu-Ulm

    Das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Tourismusbranche sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen. Für die Aufenthaltsqualität in den Innenstädten und das urbane Leben sind sie jedoch von besonderem Wert. Deshalb nutzen die Stadt Ulm, die SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, der Ulmer City Marketing e.V. und die Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH die Urlaubszeit, um gezielt Werbung für Ulm und Neu-Ulm zu machen.

    Mehr Details
  • Häuser reihen sich auf beiden Seiten einer Straße dicht aneinander.

    Immobilien: Höhere Preise, weniger Kaufverträge

    Die Preise für Häuser und Eigentumswohungen in Ulm steigen weiter. Dieser Trend spiegelt sich auch im Immobilienmarktbericht, der jetzt vom Gutachterausschuss für die Ermittlung von Grundstückswerten in Ulm veröffentlicht wurde.

    Mehr Details
  • Die fünf Jungen der "Schwörmontags-Jungz" posieren mit ihren neuen Schildmützen.

    "Schwörmontag-Jungz" für ihre Leistung geehrt

    Am Donnerstag, 30. Juli 2020, traf Oberbürgermeister Gunter Czisch die Beteiligten des Demokratievermittlungsprojekts aus dem Haus der Stadtgeschichte. Dabei bedankte er sich insbesondere bei den "Schwörmontag-Jungz", die ein Musikvideo mit einem Rap über den Schwörmontag veröffentlicht haben.

    Mehr Details
  • Schwur von Oberbürgermeister Gunter Czisch

    Ausstellung "Schwörmontag 2020 – Was zählt"

    Den Schwörmontag feiern wir in diesem Jahr anders als wir es gewohnt sind. Dennoch sind Traditionen sehr wichtig - und vielleicht auch gerade in Zeiten wie diesen. Daher wird Oberbürgermeister Gunter Czisch am 20. Juli seine Schwörrede auf dem Balkon halten, diesmal allerdings unter besonderen Bedingungen.

    Mehr Details
  • Besucher betrachten die Ausstellungstafeln im m25.

    Führungen für Kinder und Erwachsene im m25

    Im m25 ist noch bis Mitte September die interaktive Ausstellung "Schwörmontag - Was zählt" zu sehen. Am Mittwoch, 5. August um 18 Uhr, wird Lokalhistoriker Dr. Wolf-Henning Petershagen durch die Ausstellung führen. Ende August und Anfang September gibt es außerdem zwei Kinderführungen. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

    Mehr Details
  • Ein Gruppenbild auf den Stufen der Treppe im Rathaus

    Besuch aus Hódmezővásárhely im Ulmer Rathaus

    Besuch aus dem ungarischen Hódmezővásárhely: Im Rahmen seines Ulm-Aufenthalts machte Bürgermeister Péter Márki-Zay am 28. Juli 2020 auch Oberbürgermeister Gunter Czisch im Rathaus seine Aufwartung. Beide betonten, wie wichtig Austausch und Kooperation in Zeiten seien, in denen sich "Europa in der Dauerkrise befindet", so Czisch.

    Mehr Details
  • Höherer Zuschuss für Altlastensanierung Braun-Areal

    Durch die gewerbliche Nutzung des Grundstücks in der Blaubeurer Straße 70/1 („Braun-Areal“) kam es zu massiven Boden- und Grundwasserverunreinigungen, die saniert werden müssen, bevor das Gelände anderweitig genutzt werden kann. Das Land stockt seinen Zuschuss zu den Kosten der Altlastenbeseitigung um 5,4 Millionen Euro auf jetzt 15,6 Millionen Euro auf. Dies entspricht 60 Prozent der förderfähigen Kosten.

    Mehr Details
  • Vier Personen stehen neben dem neuen Mülleimer auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz.

    Fünf "Solar-Presshaie" gehen in Betrieb

    Im Juli 2020 nehmen die Entsorgungs-Betriebe der Stadt Ulm insgesamt fünf Solar-Presshaie in Betrieb. Diese Mülleimer sind mit modernster Technologie ausgestattet. Während ein üblicher städtischer Mülleimer 80 Liter Volumen fasst, kann der Abfall-Hai rund 500 – 700 Liter Abfälle aufnehmen. Möglich wird dies durch eine eingebaute Presse, die den Abfall um das 4-7-fache verdichtet.

    Mehr Details
  • Drei Herren stehen jeweils auf einem Elektroroller.

    E-Scooter-Verleih in Ulm und Neu-Ulm gestartet

    Seit 27. Juli 2020 kann man in Ulm und Neu-Ulm Elektroroller ausleihen und damit komfortabel und umweltfreundlich Strecken in der Stadt zurücklegen. ZEUS Scooters ist der erste Anbieter, der einen Verleih von E-Scootern hier anbietet. Auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz präsentierte das irische Start-up die Scooter im Beisein von Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch und Neu-Ulms 2. Bürgermeister Johannes Stingl.

    Mehr Details
  • Neue Servicenummern der Entsorgungsbetriebe

    Ab dem 01. August 2020 sind die Entsorgungs-Betriebe der Stadt Ulm (EBU) unter neuen Service- und Fax-Nummern erreichbar. Um Bürgeranliegen gezielter bearbeiten zu können, wurde das bereits bestehende Kontaktangebot der EBU um den Servicebereich der EBU-Abfallberatung erweitert. Anfragen zur korrekten Entsorgung und Mülltrennung werden von der Abfallberatung beantwortet.

    Mehr Details
  • Das Donaubad innen bei Nacht und Beleuchtung

    Donaubad öffnet Erlebnisbad und Sauna

    Die mehrmonatige coronabedingte Schließzeit und damit der lange Verzicht für die Fans des Erlebnisbadens und des Saunierens hat endlich ein Ende: sowohl das Erlebnisbad als auch die Sauna werden am kommenden Samstag und damit rechtzeitig zu Beginn der Sommerferien wiedereröffnet.

    Mehr Details
  • Am Donauufer spazieren Menschen, während auf dem Wasser ein Rettungsboot die Lage überwacht.

    "Ein schöner und würdiger Schwörmontag"

    Oberbürgermeister Gunter Czisch dankt den Ulmerinnen und Ulmern für die am gestrigen Schwörmontag überall an den Tag gelegte Disziplin: „Alle haben dazu beigetragen, dass dieser Schwörmontag trotz widriger Umstände doch ein schöner Stadtfeiertag geworden ist!“

    Mehr Details
  • Screenshot der Startseite von der Website der Ulmer Bürger Stiftung

    Website der Ulmer Bürger Stiftung in neuem Gewand

    In diesen herausfordernden Zeiten ist das gesellschaftliche Miteinander, zu dem die Ulmer Bürger Stiftung durch die Förderung von Vereinen, Institutionen und Organisationen beiträgt, mehr denn je gefragt. Das ehrenamtliche Engagement ist ein nicht wegzudenkender Erfolgsgarant für die Solidarität und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Stadt. Auf ihrer neuen Website wirbt die Stiftung mit dem Leitsatz „Wir für Ulm!“.

    Mehr Details
  • Ulm wird Teil des internationalen Netzwerks „intelligenter Städte“

    „Wir freuen uns über die Aufnahme Ulms in den Kreis der ´100 Intelligenten Städte´, die in der Verbindung von Digitalisierung, Nachhaltigkeit und einer starken Wirtschaft vorangehen sollen“, sagte Oberbürgermeister Gunter Czisch in seiner Schwörrede am Montag. Wer sind dieses 100 Städte? Was ist das Ziel? Seit Anfang Juli ist Ulm Mitglied in einem...

    Mehr Details
  • Die Sedelhöfe mit dem Albert-Einstein-Platz

    Die Sedelhöfe sind eröffnet

    Nach fast vier Jahren Bauzeit sind die Sedelhöfe, die vom Hauptbahnhof aus das Tor zur Ulmer Innenstadt bilden, eröffnet. Der Albert-Einstein-Platz im Zentrum und die ersten Geschäfte sind jetzt zugänglich. Die finale Fertigstellung des Gebäudekomplexes, die insbesondere noch die Wohnungen in den oberen Stockwerken betrifft, soll nach den Sommerferien erfolgen.

    Mehr Details
  • Sensor im Christopherusbrunnen auf dem Weinhof

    LoRaPark zeigt innovative Sensortechnik

    Wie in einem Schaugarten werden im neuen „LoRaPark“ auf dem Weinhof sensorbasierte Lösungen für den städtischen Alltag gezeigt. Beispiele dafür sind etwa ein Sensor im Brunnen auf dem Weinhof, der die Wassertemperatur misst, und die "smarte Bank", die nicht nur Lademöglichkeiten für Smartphones bietet, sondern auch die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität überwacht. Die Übermittlung der Daten funktioniert durch LoRaWan (Long Range Wide Area Network), das besonders energieeffizient überträgt.

    Mehr Details
  • Miniaturboot, auf dem ein drehbarer Ständer mit Pfandflaschen platziert ist

    Elf Nabada-Themenboote im Miniaturformat

    Als kleiner Trost dafür, dass das Nabada 2020 ausfallen musste, präsentiert die aktuelle Ausstellung im m25 fantasievolle Themenboote im Mini-Format. Gefertigt von Ulmer Gruppen und Vereinen, sind elf detailgetreue Boote entstanden. Wie die echten Themenboote, die sonst über die Donau schippern, nehmen sie aktuelle politische Themen aufs Korn.

    Mehr Details
  • Eine "Ulmer Schachtel" fährt auf der Donau.

    Historische Aufnahmen vom Nabada

    Das Nabada ist eine Tradition, die ihren Ursprung in der Zeit hat, als Ulm Freie Reichsstadt war. Damals pflegte man den Brauch des "Bäuerle-Herunterfahrens". Aus diesen kleinen Anfängen hat sich über die Jahre ein Umzug auf dem Wasser entwickelt, der durchaus mit den rheinischen Karnevalsumzügen zu vergleichen ist. In der folgenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen des vergangenen Jahrhunderts aus dem Stadtarchiv. Außerdem haben wir Ihnen die schönsten Impressionen der vergangenen drei Jahre zusammengestellt.

    Mehr Details
  • Oberbürgermeister Gunter Czisch schwört auf dem Balkon des Weinhofs

    Oberbürgermeister Gunter Czisch: "Das menschliche Miteinander hat plötzlich wieder Konjunktur"

    Das Bild, das sich während der Schwörrede auf dem Weinhof bot, verdeutlichte ganz unmittelbar, auf welch drastische Art und Weise die Corona-Pandemie alle Bereiche unseres Lebens beeinflusst. Wo sich sonst Menschenmassen in den Seitengassen drängen, war nun Leere. Wo sonst 5.000 Menschen den Weinhof mit Leben füllen, verloren sich die 250 Gäste fast ein...

    Mehr Details
  • Spezieller Rahmen für das traditionelle Fest

    Die Schwörfeier auf dem Weinhof fand in diesem Jahr mit nur 250 Gästen statt. Die Bürgermeister*innen beschreiben im Video, welchen Stellenwert das diesjährige Fest für Ulm hat.

    Mehr Details