Navigation und Service

Springe direkt zu:

News-Archiv

Listenansicht

Treffer 1 bis 20 von 207

  • Das Ulmer Rathaus

    Stadt stundet Gewerbemieten und hofft, dass das Beispiel Schule macht

    Weil die meisten Ulmer Einzelhändler und fast alle Gastronomen schließen mussten, sind die Existenznöte bei ihnen groß. Auch viele kleine Betriebe und Selbstständige bangen um ihren wirtschaftlichen Fortbestand. Einnahmen fallen weg, aber Fixkosten wie die Miete müssen trotzdem bezahlt werden. Die Stadt stundet daher ihren gewerblichen Mietern die Mieten und hofft,...

    Mehr Details
  • Der Stadtgarten Auf dem Graben

    Otto-Borst-Preis für Stadtgarten „Auf dem Graben“

    Das „Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte“ ist ein kommunaler Zusammenschluss von Städten mit historischer Bausubstanz. Alle zwei Jahre verleiht der Verein, der seinen Sitz in Esslingen am Neckar hat, den nach seinem Gründer benannten „Otto-Borst-Preises für Stadterneuerung“. Zu den ausgezeichneten Projekten zählt in diesem Jahr auch der Stadtgarten „Auf dem Graben“, ein Projekt der städtischen Sanierungstreuhand SAN.

    Mehr Details
  • Logo Zukunftsstadt 2030

    Zukunftsstadt Ulm bündelt Online-Angebote

    Auch in Ulm ist das öffentliche Leben in vielen Bereichen zum Erliegen gekommen. Doch müssen wir deshalb wochenlang auf Theaterstücke, Konzerte oder Vorlesungen, Seminare und Diskussionsrunden verzichten? Nein, denn es gibt inzwischen eine Vielzahl von lokalen Initiativen und kreativen Ideen, bestehenden und neuen Kultur- und Bildungsformaten sowie Hilfsangeboten, die allesamt...

    Mehr Details
  • Überblick über den Ulmer Ratssaal

    Sitzungen des Ulmer Gemeinderats und seiner Gremien

    Aufgrund der aktuellen Situation rund um den Coronavirs COVID-19 wurden nach Rücksprache und im Einvernehmen mit dem Ältestenrat sämtliche Sitzungen durch die Stadtspitze bis 19.04.2020 abgesagt. Notwendige, aus rechtlichen Gründen nicht aufschiebbare Sachverhalte werden im schriftlichen Verfahren behandelt. Hinweis: Sitzungstermine, Tagesordnungen und die...

    Mehr Details
  • Kinderjacken sind nebeneinander an einer Garderobe aufgehängt.

    Kitagebühren werden für einen Monat erlassen

    Seit 17. März sind die Schulen und Kindertageseinrichtungen im Land geschlossen. Eltern, deren Kinder eine Ulmer Kita in städtischer, kirchlicher oder freier Trägerschaft sowie die Schulkindbetreuung einschließlich Mittagstischverpflegung an den Schulen in Trägerschaft der Stadt Ulm derzeit nicht besuchen können, werden für einen Monat von der Kitagebühr, den Entgelten der Schulkindbetreuung sowie der Mittagstischverpflegung befreit.

    Mehr Details
  • Oberbürgermeister und Landräte: „Es geht um Menschenleben“

    Die beiden Oberbürgermeister von Ulm und Neu-Ulm, Gunter Czisch und Gerold Noerenberg, sowie die Landräte Heiner Scheffold und Thorsten Freudenberger wenden sich mit einem eindringlichen Appell an die Öffentlichkeit:

    Mehr Details
  • Gunter Czisch spricht bei einer Sitzung des Verwaltungsstabs.

    Corona: Videoansprache von OB Gunter Czisch

    In einer Ansprache vom 21. März 2020 wendet sich Oberbürgermeister Gunter Czisch an alle Ulmerinnen und Ulmer. Er appelliert an die Solidarität der Stadtgemeinschaft und dankt allen, die jetzt weiterhin für andere im Einsatz sind.

    Mehr Details
  • Zwei Schaukeln auf einem menschenleeren Spielplatz

    Stadt wird Betretungsverbot für öffentliche Orte erlassen

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat heute Ausgangseinschränkungen für den Freistaat verkündet, die um Mitternacht in Kraft treten sollen. Aufgrund der besonderen Nähe zu Neu-Ulm hat Oberbürgermeister Gunter Czisch entschieden, zeitnah ein "Betretungsverbot für öffentliche Orte" in Ulm zu erlassen. Weitere Maßnahmen im Bereich Gastronomie...

    Mehr Details
  • Außenansicht der Bürgerdienste

    Städtische Dienststellen ohne Publikumsverkehr

    Sämtliche Dienststellen der Ulmer Stadtverwaltung bleiben ab morgen, Dienstag, 17. März, bis zum 19. April für den Publikumsverkehr geschlossen, die Dienstgebäude bleiben zu. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber wie gewohnt an ihrem Arbeitsplatz, der Dienstbetrieb wird aufrecht erhalten. Allerdings werden direkte persönliche Kontakte drastisch reduziert:...

    Mehr Details
  • Eine Straßenbahn fährt in der Olgastraße.

    SWU Verkehr stellt auf Samstagsfahrplan um

    Aufgrund eines hohen Krankenstandes des Fahrpersonals wird ab Donnerstag, den 19. März 2020, wird bis auf Weiteres der Samstagsfahrplan auf allen SWU-Linien eingeführt. Fahrgäste können sich an den bereits vorhandenen Samstagsfahrplänen orientieren. Außerdem ist die mobile Echtzeitauskunft ein wichtiges Werkzeug. Alle Fahrzeuge können dort mit einem Livestatus verfolgt werden.

    Mehr Details
  • M25 bleibt bis auf Weiteres geschlossen

    Aufgrund der aktuellen Situation während der Corona-Pandemie sind zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger besondere Maßnahmen zu ergreifen. Die sozialen Kontakte sind grundsätzlich zu reduzieren, um eine eventuelle Ansteckungsgefahr deutlich zu reduzieren. Aus diesem Grund schließt die Stadt Ulm bis auf Weiteres seinen Ausstellungsraum m25. Wir bitten um Ihr...

    Mehr Details
  • Wilhelmshöhe darf zwischen 22 und 6 Uhr nicht mehr betreten werden

    Weil die Probleme mit vorwiegend Jugendlichen, die in den späten Abendstunden auf der Wilhelmshöhe trinken und randalieren, in den letzten Monaten zugenommen haben und dies auch die Gemeinderatsfraktionen auf den Plan gerufen hat, reagiert die Stadt nun mit einer einschneidenden Regelung. Künftig ist der Aufenthalt auf der Wilhelmshöhe zwischen 22 und 6 Uhr untersagt.

    Mehr Details
  • Scholl-Gymnasium

    Hinweis zur Anmeldung an weiterführende Schulen

    Am 11. und 12. März stehen an den weiterführenden Schulen in Ulm die Anmeldetermine für neue Schülerinnen und Schüler an. Dabei melden die Eltern in der jeweiligen Schule ihr Kind persönlich an. Eltern und Kinder, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tage aus einem Corona-Risikogebiet (wie z.B. Südtirol) zurückgekehrt sind, sollen dies jedoch nicht tun und stattdessen telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit der Schule aufnehmen.

    Mehr Details
  • Portraitbild von Thorsten Fisch

    Torsten Fisch leitet die Abteilung Mobilität der Stadt

    Torsten Fisch leitet die mit Jahreswechsel neu gegründete Abteilung Mobilität der Stadt Ulm. Das entschied der Ulmer Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt in seiner Sitzung am 03. März 2020. Damit wurde der 52-Jährige in der Funktion, die er bereits seit Jahresbeginn kommissarisch inne hatte, bestätigt.

    Mehr Details
  • Ein Logo mit dem Schriftzug "clever, offen, für alle, nachhaltig"

    "ulm.macht.zukunft": Online-Beteiligung läuft weiter

    Die Bürgerinnen und Bürger haben das Wort. Denn Ulm möchte den digitalen Wandel gemeinsam mit allen Mitgliedern der Stadtgesellschaft gestalten. Aus diesem Grund kann man sich noch bis 1. April unter www.zukunftstadt-ulm.de an einer Online-Umfrage beteiligen. Hier werden Ideen, Vorschläge und Kommentare gesammelt, wie und wo digitale Unterstützung in der Stadt sinnvoll und nützlich sein könnte und eine umweltbewusste Stadtentwicklung zum Wohle aller vorangetrieben werden kann.

    Mehr Details
  • Stadtführung mit Besichtigung des Münsters

    Tourismuszentrale vermeldet Rekordzahlen

    Frohe Gesichter bei der Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH: zum zehnten Mal in Folge kann das Team um Geschäftsführer Wolfgang Dieterich touristische Rekordzahlen für Ulm und Neu-Ulm verkünden: 608.558 Gästeankünfte (+ 5,3 %) wurden von den beiden Statistischen Landesämtern in Bayern und Baden-Württemberg gezählt und bescherten Ulm/Neu-Ulm 967.688 Übernachtungen (ebenso + 5,3 %).

    Mehr Details
  • Die neue Schleuse auf der Gänstorbrücke

    Gänstorbrücke hat jetzt eine Schrankenanlage

    Am Donnerstag, den 27. Februar, wurde die Schrankenanlage an der Gänstorbrücke in Betrieb genommen. Die Schrankenanlage ermöglicht Bussen sowie Rettungskräften die Überfahrt. Die zweite Spur steht über eine Schleusenanlage ausschließlich PKW mit einer maximalen Breite von 2,10 Metern zur Verfügung. Die Überfahrt durch LKW soll auf diesem Weg verhindert werden, um die Lebensdauer und damit die Nutzbarkeit der Brücke bis zum Neubau, der ab 2024 realisiert werden soll, zu garantieren.

    Mehr Details
  • Fuß- und Radweg beim Kraftwerk Böfinger Halde bleibt rund drei Wochen lang gesperrt

    Am Montag, 17. Februar begannen die Stadtwerke wie vorangekündigt mit der Sanierung der Böschungen unterhalb des Wasserkraftwerks Böfinger Halde. Die Arbeiten erstrecken sich auf einem rund 300 Meter langen Abschnitt auf der Ulmer Donauseite. Die Stadtwerke rechnen mit etwa drei Wochen Bauzeit bis voraussichtlich 10. März. Die Sanierung ist notwendig, weil sich die Steinlagen der Böschung gelockert haben und stellenweise gebrochen sind.

    Mehr Details
  • Im Innenhof der Wilhelmsburg herrscht durch Lichter, die die Nacht erhellen, eine festliche Atmosphäre.

    Gesucht: Neuer Pächter für die Wilhelmsbar

    Die Wilhelmsburg geht 2020 mit dem Pop Up Space in die dritte Runde. Ähnlich wie in den vergangenen zwei Jahren soll die Wilhelmsburg auch in diesem Sommer wieder gestürmt werden. Die Kulturveranstaltung bietet über den Sommer hinweg eine breit gefächerte Auswahl an Programmformaten. Für das gastronomische Angebot mit kühlen Sommergetränken und leckerem Essen sucht die Stadt Ulm einen neuen Pächter der Wilhelmsbar.

    Mehr Details
  • Ein Mann blickt mit ersten Gesicht in das eines anderen.

    Klarstellung zum Film "Ulm - wir sind alle Vielfalt"

    Nach der Veröffentlichung des Kampagnen-Films "Ulm - wir sind alle Vielfalt" hat sich auf den Social Media-Plattformen der Stadt Ulm eine kontroverse Diskussion entwickelt. Auslöser war eine Filmfigur, die die "Schwarze Sonne" - ein Ersatz- und Erkennungssymbol der rechtsextremen Szene - als Tattoo auf dem Nacken trägt. Im Folgenden positioniert sich die Stadt zu dieser Thematik.

    Mehr Details