Navigation und Service

Springe direkt zu:

News-Archiv

Listenansicht

Treffer 1 bis 20 von 527

  • Ein schwarzer Regenschirm bei heftigem Regen

    Hochwasser und Starkregen - Ausstellung in der Zentralbibliothek vom 10. August bis 25. September

    Eine Überflutung kann jeden treffen - sei es durch Starkregen, über die Ufer tretende Flüsse, durch Kanalrückstau oder ansteigendes Grundwasser. Deshalb sollte jeder überprüfen, inwieweit das eigene Zuhause gefährdet ist. Gut informiert zu sein und eine gute Vorsorge sind das A und O, um sich auf solche extremen Natur- und Wetterereignisse vorzubereiten. Die...

    Mehr Details
  • Ein Gruppenbild mit zwe Männern und ener Frau vor dem Ulmer Rathaus

    Justizminister*in von Baden-Württemberg und Bayern im Ulmer Rathaus

    Nicht allein aus geografischen Gründen fand das heutige Treffen der baden-württembergischen Justizministerin Marion Gentges mit ihrem bayerischen Amtskollegen Georg Eisenreich in Ulm statt. Das Landgericht Ulm und die hiesige Staatsanwaltschaft arbeiten mit beim Pilotprojekt „Auf dem Weg in die digitale Justiz des 21. Jahrhunderts", über das sich Gentges und Eisenreich...

    Mehr Details
  • Plakat für die Impfaktion beim DFB-Pokalspiel

    Samstag: Impfaktion beim DFB-Pokalspiel

    Der SSV 1846 Ulm Fußball tritt am kommenden Samstag, den 07.08.2021 in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den 1. FC Nürnberg im heimischen Donaustadion (Stadionstraße 17, 89073 Ulm) an. In Kooperation mit der Stadt Ulm und dem SSV 1846 Ulm Fußball bietet das Ulmer Impfzentrum zu dieser Gelegenheit am Stadion von 14.30 bis 20 Uhr Erstimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung an. Zum Einsatz kommen die Vakzine von Biontech oder alternativ auf Wunsch auch Johnson & Johnson. Das Angebot ist nicht auf Fußballfans oder Ticketbesitzer begrenzt.

    Mehr Details
  • Das Logo der Impfkampagne des Landes Baden-Württemberg

    Im August weitere Impftermine im Stadthaus

    Weil der Impftermin im Stadthaus am 17. Juli sehr gut angenommen wurde - rund 250 Personen haben sich dort impfen lassen - wird das Mobile Impfteam des DRK Rettungsdienstes Heidenheim/Ulm im August dort fünf weitere Termine anbieten, bei denen man sich ohne Anmeldung und Terminvereinbarung gegen Covid-19 impfen lassen kann: am 11., 18. und 25. August (mittwochs) von 9 bis 15 Uhr, am 21. und 28. August (samstags) sogar von 9 bis 21 Uhr.

    Mehr Details
  • Staatsministerin Bohl fliegt auf dem Birdly

    Staatssekretärin zur Smart City

    Anne Katrin Bohle, Staatsekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), nutzte ihren Ulm-Besuch am Donnerstag (29. Juli) auch, um sich persönlich vom Stand der Dinge im Smart-City-Projekt zu überzeugen, für das die Stadt vom Bund ausgewählt wurde. Dafür besuchte sie den LoRaPark am Weinhof, die Stadtbibliothek, den "Boxenstopp" auf dem...

    Mehr Details
  • Professor Tisch und Oberbürgermeister Gunter Czisch

    BVK-Verleihung an Professor Matthias Tisch

    Der Bundespräsident hat das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Herrn Prof. Dr. med. habil. Dr. h. c. Matthias Tisch, Direktor der Klinik und Poliklinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie am Bundeswehrkrankenhaus in Ulm, verliehen. Oberbürgermeister Gunter Czisch überreichte Prof. Tisch die Auszeichnung am Donnerstag, 29. Juli...

    Mehr Details
  • Das Logo der Impfkampagne des Landes Baden-Württemberg

    Ohne Terminvereinbarung: Impfen in den Sozialräumen

    Da die Impfpriorisierung aufgehoben, zugleich aber die Impfbereitschaft rückläufig ist, plant die Stadt Ulm in Kooperation mit dem DRK Ulm-Heidenheim, dessen Mobile Impfteams die Impfungen organisieren und durchführen, Vor-Ort-Impftermine in allen fünf Ulmer Sozialräumen.Um möglichst viele zu erreichen, sind die Zugangsbedingungen bewusst einfach gehalten: Geimpft werden alle Personen ab 18 Jahre, die sich ausweisen können (Personalausweis oder Reisepass), die Vorlage einer Krankenversichertenkarte wird empfohlen, ist aber nicht zwingend erforderlich. Gleiches gilt für den Impfpass.

    Mehr Details
  • Stadt plant Anschaffung von mobilen Raumluftreinigungsgeräten für schwer zu belüftende Räume

    Der Einsatz von mobilen Raumluftreinigungsgeräten wird derzeit kontrovers diskutiert, auch die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien zum Einsatz solcher Geräte sind bisher nicht eindeutig. Dennoch hat die Stadt nun entschieden, für Schulen mobile Luftfiltergeräte anzuschaffen - allerdings nur für solche Räume, die schulisch genutzt und auf herkömmliche Art nicht ausreichend zu belüften sind. Eine flächendeckende Ausstattung ist derzeit nicht geplant.

    Mehr Details
  • Impressionen aus dem Hochwassergebiet Ahrweiler

    Ulmer Feuerwehrkommandant berichtet aus dem Flutkatastrophengebiet Ahrweiler

    Der Ulmer Feuerwehrkommandant Adrian Röhrle und sein früherer Stellvertreter Reiner Schlumberger machten sich vergangenen Dienstag auf ins Flutkatastrophengebiet Ahrweiler. Vor Ort erwartete sie ein Bild der kompletten Zerstörung. Was vorher sehr gepflegte Ortschaften mit Kur- und Weinbaucharakter waren, boten nun ein Bild von Dreck und Verwüstung. Adrian Röhrle...

    Mehr Details
  • Übersichtsgrafik der Verkehrssituation am Bahnhof

    Baustelle am Bahnhof: Ab 31. Juli ändert sich die Verkehrsführung

    Die Fertigstellung der neuen ÖPNV-Haltestelle Hauptbahnhof befindet sich auf der Zielgeraden. Dazu werden in den anstehenden Baden-Württembergischen Sommerferien 2021 die endgültigen östlichen Straßenbahngleise hergestellt und in den Anschlussbereichen vor dem Xinedome und auf Höhe der Haltestelle „Theater“ an die bestehende Stammstrecke angebunden und...

    Mehr Details
  • Altlastensanierung „Braun Areal“: Beginn der Sanierungsarbeiten

    Nach umfangreichen Bodenuntersuchungen beginnt Ende Juli/Anfang August die Altlastensanierung auf dem "Braun Areal" an der Blaubeurer Straße. Das teilt die städtische Sanierungstreuhand Ulm (SAN) mit, die von der Stadt mit der Projektsteuerung für die Bodensanierung auf dem ehemaligen Werksgelände einer Dachpappenfabrik beauftragt wurde. Rund 20 Millionen Euro wird das Vorhaben kosten. Nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen entstehen auf den Flächen Gewerbegrundstücke, vorrangig für mittelständische Unternehmen.

    Mehr Details
  • Eine blaue Straßenbahn

    Schienenersatzverkehr auf den Linien 1 und 2

    Die SWU Verkehr nutzt die Sommerferien wieder für umfassende Reparatur-, Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an den Gleisanlagen beider Straßenbahnlinien. Zudem wird im Bereich des Hauptbahnhofs das neue Ostgleis in Betrieb genommen. Somit werden die Straßenbahnlinien 1 und 2 für die Dauer der Arbeiten von Bussen gefahren. Der Schienenersatzverkehr beginnt am Freitag, den...

    Mehr Details
  • Ein Gruppenbild auf der Treppe des Lichthofs im Ulmer Rathaus

    Marc Diening erhält höchste Feuerwehrauszeichnung im Rathaus

    Marc Diening, bis 1. Juli CEO bei Magirus Ulm, erhielt am 21. Juli im Ulmer Rathaus aus den Händen des Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg, Dr. Frank Knödler, die höchste Auszeichnung im Feuerwehrwesen, das Deutsche Ehrenkreuz in Gold. Diening wurde für seine enge und professionelle Zusammenarbeit mit den Feuerwehren des Landes geehrt. In seiner...

    Mehr Details
  • Ein Bild der neuen Mobilitätsstation auf dem Eselsberg mit eingezeichneten Parkflächen für die unterschiedlichen Fahrzeuge

    Eröffnung Mobilitätsstation am Eselsberg

    Am kommenden Samstag, 24. Juli, wird Oberbürgermeister Gunter Czisch Uhr die erste Mobilitätsstation in Ulm offiziell eröffnen. Auf dem Areal an der Ecke Eselsbergsteige/Sebastian-Kneipp-Weg werden attraktive Angebote für einen umweltfreundlichen Individualverkehr und zur Ergänzung des ÖPNV gebündelt: neben einer Ladesäule für E-Autos,...

    Mehr Details
  • Schwörrede 2021

    Oberbürgermeister Gunter Czisch ließ in seiner Schwörrede ein schwieriges Stadtjahr Revue passieren. Die Pandemie habe vielen vieles abverlangt. Nun aber wache Ulm wieder auf und befände sich trotz noch geltender Einschränkungen auf einem vorsichtigen Weg in Richtung Normalität. Wie gewaltig der Reformbedarf ist und wie wichtig eine stärkere Innovationskraft und eine Offenheit für Neues in unserem Land geworden seien, führe uns diese Pandemie vor Augen: "Corona verschafft uns die Chance, uns mental auf einen umfassenden Neustart in Staat und Gesellschaft einzustellen und diesen Neustart mutig anzugehen. Wir werden gestärkt aus der Krise hervorgehen und unsere eigenen Angelegenheiten selbst in die Hand nehmen - das ist meine feste Überzeugung. Verlieren wir keine Zeit, packen wir’s an! Deshalb ist es gerade heute wichtig, uns immer wieder vor Augen zu führen, wer wir sein wollen: eine solidarische Gemeinschaft, die füreinander einsteht, die die Schwachen unter uns schützt und innerhalb der wir verantwortungsvoll handeln."
    Die komplette Schwörrede können Sie auf der folgenden Seite lesen.

    Mehr Details
  • Geldscheine im Wert von 5, 10 und 20 Euro sowie einige Münzen.

    So macht die Stadt ihre Finanzen fit für die Zukunft

    Die Ulmer Stadtverwaltung um Finanzbürgermeister Martin Bendel hat am 8. Juli 2021 Maßnahmen vorgestellt, mit denen sich in den nächsten zwei Jahren 5 Millionen Euro einsparen lassen. "Wir wollen unseren Haushalt fit für die Zukunft machen. Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir die Möglichkeit, die Veränderungen rechtzeitig auslösen, nämlich aus einer Position der Stärke heraus", sagte Bendel vor dem Hauptausschuss des Gemeinderats. Investiert wird aber weiterhin auf hohem Niveau.

    Mehr Details
  • Oberbürgermeister Gunter Czisch schwört auf dem Balkon des Weinhofs

    Schwörrede 2020

    Das Bild, das sich während der Schwörrede auf dem Weinhof bot, verdeutlichte ganz unmittelbar, auf welch drastische Art und Weise die Corona-Pandemie alle Bereiche unseres Lebens beeinflusst. Wo sich sonst Menschenmassen in den Seitengassen drängen, war nun Leere. Wo sonst 5.000 Menschen den Weinhof mit Leben füllen, verloren sich die 250 Gäste fast ein...

    Mehr Details
  • Die historische, astronomische Uhr an der Fassade des Ulmer Rathauses.

    Öffnungszeiten der städtischen Abteilungen und Einrichtungen und des Jobcenters Ulm am Schwörmontag

    Der Dienst der städtischen Fachbereiche, Bereiche, Abteilungen, Einrichtungen und des Jobcenters Ulm endet um 10:30 Uhr. Die notwendigen Rufbereitschaften und Dienste der Feuerwehr, der städtischen Heime, der Friedhöfe und des Städt. Veterinäramts werden aufrechterhalten. Das Stadthaus (Ausstellungen) ist bis 14.00 Uhr geöffnet. Die Tourist-Information im Stadthaus...

    Mehr Details
  • Neugestaltung der Fußgängerzone: Infoveranstaltung im Livestream

    Die zentrale Fußgängerzone soll neu gestaltet werden. In den letzten Wochen konnten Sie sich beim laufenden Dialog mit Ihren Ideen und Vorstellungen einbringen, wie die Fußgängerzone künftig aussehen soll und was Ihnen dabei besonders wichtig ist. Auch mit den Akteuren und Stakeholdern vor Ort wurden Fachgespräche geführt. Dabei ging es um die Themen Nutzungen...

    Mehr Details
  • Donauwiese/Friedrichsau: Polizei und Stadt wollen für weniger Lautstärke und weniger Müll sorgen

    Wenn das Wetter gut ist, herrscht am Donauufer und in der Friedrichsau beim ehemaligen Bärenzwinger abends "Dauerparty". So zumindest empfinden es die Anwohnenden, die sich bei der Stadt und der Polizei über Lärm und Vermüllung beschwert haben. Auch mehrere Rathausfraktionen haben sich eingeschaltet. Die Stadt reagiert mit einem mehrteiligen Handlungskonzept.

    Mehr Details